zurück zur Startseite "Team Bittel"ImpressumWeitere Freizeitthemen
News

Berichte der Mitglieder
(ohne Bilder)
Bild-Berichte

[2001] [2002] [2003] [2004] [2005] [2006] [2007] [2008] [2009] [2010] [2011] [2012] [
2013] [2014] [2015]
Wer ist mit dabei

 
Buchtipps

 
Coaching

Charity-Laufen+Helfen

TB-Lauftreff
Sportversicherung abschließen? (Ausland, Unfall, Start-Rücktritt/Reisegepäck)
(
Incoming)
Google
 
Web teambittel.de
Letzte Änderung: 31.10.2014

Susanne im ersten von 3 Zielen...

9. Tour de Tirol
03.-05.10.2014

(10km-42km-23km)



 

 (Bericht+Fotos: Susanne Mohr)





...und glücklich im dritten Ziel

Der Sonne entgegen

Meine 5. "Tour", die familiäre Laufveranstaltung: Vom Kinderlauf bis Walking, es ist für jeden der was tun möchte etwas dabei.


Das familiäre Flair im schönen Blumen-Ferienort Söll spürt man sofort und trifft sehr viele bekannte Gesicherter. Wir freuen uns auf unser Landhotel Strasser und plaudern mit Chefin Herta. Die Region hatte in diesem Sommer mehr Touristen denn je, die in die frische Bergluft wollten und hier absolute Erholung fanden. Ich persönlich freue mich schon auf Claudias Spezialmassage nach den 3 Lauftagen (75km und 3.500 Höhenmeter), da wird jeder Muskel wieder fit.

Wer hier schon gelaufen ist weiß, dass es eine schnelle Strecke ist. Da muss man sich als Genussläufer ranhalten. Schon beim Unterlagenabholen ist klar, der Laufklassiker hat Erfolg. Das macht sich an der neuen Rekord-Starterzahl bemerkbar. Gratuliere den Chefs Martin Kaindl + Dieter Aufinger! Es steckt sehr viel Arbeit dahinter, nicht zu vergessen die 200 engagierten Helfer. An den Verpflegungsstellen stehen mindestens 3 Leute und es gibt alles was wir Läufer begehren. Danke, für 3 Arbeitstage und das freiwillig!

Am Freitag sind die 10 km mit den legendären 3 Runden durch den Ortskern von Söll. Punkt 18 Uhr geht’s los. Wir Läufer werden vom Publikum bejubelt. Läuferin-Gatte Friedrich meldet sich kurzerhand für den 10 km-Lauf an: „Immer nur Zuschauer? - Heute bin ich selber aktiv“. Alle Achtung mein Mann!.

Die 10km sind flottes Vorwärmtraining für mich zum kaiserlichen Marathon, immer der Sonne entgegen. Ein wunderschöner Spätsommerlauftag vom Panorama der Skiwelt Wilder Kaiser umgeben. Da kann sich mein Auge heute nicht satt sehen. Die ersten 20 km sind fast flach, dann kommt der Anstieg. Bergauf, bergab an Almen  und er Bergbahn vorbei, bis zum Endanstieg der alles fordert. - Auf der Hohen Salve, das Marathonziel am Steilhang nehmen unsere Läufer-Emotionen freien Lauf und jeder ist stolz, dass er es geschafft hat. Einfach toll da oben. Dann wird geredet und Geschichten erzählt. - Jetzt aber ab mit der Gondel ins Tal, 45min Stopp-and-go inkl. einer Rückwärtsfahrt (eine ganz neue Erfahrung).. Ich bin sehr froh über die Bahn, denn ein Abstieg von 1 Stunde wäre sehr hart!

Nun relaxen der nächste Start wartet morgen, diesmal eine neue Strecke und Herausforderung, der Pölven-Trail.

Adrenalin pur gibt's beim neuen Trailrun. Auf Schotterwegen mit nur 2 km Asphalt geht es Richtung Pölven und wieder zurück nach Söll. Schöne 23 km, die es mit 1.200 Höhenmeter in sich haben. Der neue Halbmarathon ist eine sehr anspruchsvolle aber dafür abwechslungsreiche Strecke. Steil bergan über Single-Trails, und wieder steil bergab. Bei den vielen Wurzeln ist Vorsicht geboten. Die Schotterstrecken sind bequem zu laufen. - Der Wasserfall weckt den Gedanken an eine frische Dusche, schließlich haben wir alle genügend geschwitzt. Das Motivations Highlight Steinbruch + Blaskapelle mit dem fröhlichen Publikum entzückt jeden Läufer. Auf der Spitze des Tages, Juffinger Jöchl (1.181m) freuen wir uns am Gipfelkreuz in der Sonne. Ich möchte den tollen Ausblick für eine Weile genießen, doch ich muss weiter, jetzt stetig bergab, bis zurück in die Zivilisation nach Söll mit einem genialen Zieleinlauf. Die Freude ist  jedem Läufer ins Gesicht geschrieben. Es wird gratuliert und sich umarmt.

288 Läufer haben alle 3 Tage geschafft. Wetter genial, Stimmung toll… Nun schaut Euch die Bilder an:

Tag 1: Bilder 10km
(alle Bilder im Großformat gratis hier zu haben)


Söll ist eine blühende Stadt, dahinter der Wilde Kaiser, die Sonne lacht

Gabriel Eder informiert mich beim am Vorabend:
"Das härteste Rennen" (siehe Video)

Empfang wie bei Freunden (links Herta Strasser, Tourismus-Chefin, rechts Claudia, die frisch gebackene Masseurin)

Lauffreunde Iris + Elmar kommen auch jedes Jahr wieder hierher

Das Auto ist eine Hüpfburg, die Kinder haben Spaß!

Was trägt ein Schotte unterm Rock?

Alex der Hesse links, Thorsten rechts und der rote Friedrich in der Mitte entschließt sich gestern, die 10km mitzulaufen. Ziemlich spontan, aber es wird gut gehen. Relativ gut...

Los geht's ganz hinten, mit Schlussfahrer

Auf in die erste der 3 Runden

Ganz Söll ist auf den Beinen...

...auch die Kleinen

Langsam beginnen...

...und langsam weiterlaufen

Dieter: "Susanne, ein Drink gefällig, Madamme?"

Da geht's weiter

Wunderschöne Abendstimmung (und leicht bergab läuft es sich locker)

Wendestrecke, also...

...Begegnung: Wer ist vor mir, wer ist hinter mir?

Aus dem Ort hinaus

Das Ende der 2. Runde naht

Wieder in Söll, mit viel Applaus

Mit Bike-Begleitung in der letzten Runde

Empfang von Organisationschefin Kitty: Danke!

Aber der wahre Sieger des Tages ist Friedrich (patschnass)

Tag 2: Bilder 42km
(alle Bilder im Großformat gratis hier zu haben)


Was sagt Alex am 2. Start? (s. Video )

Die Spannung steigt, der Countdown läuft, es geht los...

...wir laufen heute einen Marathon

Gabi lässt es in Ruhe angehen...

...in den Morgennebel

Ein sehr gestylter Garten

Vorbei an Obstgärten...

...mit gut gelauntem Publikum im kleinen Gehöft

Oder das Pony nehmen?

Eine Traumwetter-Bergkulisse

Die Jungkühe bestaunen Alex

Abwartendes Publikum

Freut sich richtig

Richtig warm für Anfang Oktober

km4

Langsam weicht der Nebel aus den Tälern

Labestelle km8, sehr freundlich (s. Video)
 

Die Strasse gehört mir

Alex läuft stetig und gut

Muuuh, da schaust du!

Blick auf Camping-Söll und noch eine Dorfrunde (s. Video)

Umdrehen für ein Foto

Da geht's links weiter

Es ist warm, Söll erfrischt...

...gut, dass eine Labestelle kommt

Farbenspiel

Eine Reihe Kühe über uns

Km 9,17

Weiter flach geradeaus...

...durch die Wiesenlandschaft

VP km 10: Trink viel, heute ist's warm

Gibt's da Fische im Bach?

Km 12: Wir laufen geradewegs in die Berge

Becher in den Anhänger, dafür gibt's...

...Applaus

Ich treffe auf Sonja,...

...und Wolfgang, die auch gut drauf und lustig sind

Die erste Hälfte läuft gut...

...schon 18 km

Da wartet wieder mein Friedrich auf mich

Alex, auch am 2. Tag lacht er noch

Holländische Teufelshexen

Susanne und Ihre "Verfolger"

VP bei km 20: Jetzt richtig zugreifen...

...denn "von nun an geht's bergauf"...

...neben der Zahnradbahn...

...und dann auf breiten Wegen...

...das Halbmarathon-Schild

Die ersten Panorama-Eindrücke deuten sich an

Die beiden...

...haben auch viel Laufspass, müssen aber...

...ab jetzt auch auf die Puste achten...

...sonst schlägt der Rübezahl zu

Immer wieder kommen uns...

..:Wanderer entgegen, im Abstieg von der...

...vollen Rübezahl Alm,...

...ein richtig schöner Platz zum Verweilen

Zwei kräftige Schluck Wasser...

...und weiter geht's

Es wird steiler...

...und auch noch matschig dazu

Kauzige Gesichter...

...des Rübezahlwegs

Der Sonne entgegen

Die Jägerhütte ist gut besucht...

...richtig viel los hier. Die kommen von da oben...

...wo die nächste Verpflegung ist und auch meine Mutti wartet... (prost)

...und mal kräftig zugebissen werden kann

Schnauf, wir haben ganz schön an Höhe gewonnen

Ja Servus, das schafft's schon noch !

Auch Wanderer machen Pause

Was für ein schöner kleiner Bergsee...

...ein toller Hintergrund für den offiziellen Fotografen

Zu steil zum Radeln, Friedrich schiebt (und schnauft sehr)

Wir erreichen die Tanzboden Alm...

...mit Begrüßung, die 50m mit mir läuft, mitten durch die Hütte...

...mit vielen Bergfreunden

Nach einem Stück wieder mal laufen kommt km 30

Der 1. Berg ist geschafft...

...am klaren Bergsee in prima Sonne geht es nun...

...ein schönes Stück bergab. Endlich wieder rollen lassen

Schneekanone

Das ist ja wieder Dieter

Eis vom Bauernhof, ja, das wäre jetzt gut

Das ging jetzt mal schnell bis km37

Ja schau an, die Teufels-Mädels wieder, nein eher Hexen, denn...

...jetzt bin ich in Hexenwasser angekommen...

...bei km38 mit...

...fetziger Stimmung (Tourismus-Chefin Herta: "Hopp")...

...kurz vor dem platt machenden letzten ewiglangen Anstieg...

...wo die Meter nur noch im Schneckentempo vergehen

Blick zurück nach Hexenwasser

Lieber nicht nach oben schauen
 

Da ist eine Pause nötig, verschnaufen...

...mal kurz den Ausblick genießen

Hui was für eine Aussicht

Der letzte km, der sich aber eine halbe Stunde zieht

Jetzt ist jede Verpflegung recht, egal, ob...

...was Festes oder Flüssiges, auf jeden Fall mal verschnaufen

Ein Traumwetter mit Blick bis nach Söll

Noch 400m, nochsteiler. Die Meter werden beschwerlich
 

Aaaah, endlich die Erlösung! (Hier muss man fast auf allen Vieren ins Ziel, so steil sind die letzten 30m)

Jeder wird ins Ziel getragen...

...uff, glücklich, strahlend und irgendwie ganz schön geschafft

Zeit für ein gutes Bier, viel essen, ausruhen...
...und dann mit der Gondel wieder ins Tal zurück
 

Tag 3: Bilder 23 km
(alle Bilder im Großformat gratis hier zu haben)


Das Höhenprofil des neuen Halbmarathons...

...und der Rundkurs auf +um den Pölven

Alles bereit für den Start

Da steht Dieter wieder

Der Startknall...

...macht ganz schön Rauch

Der mitlaufende Pinguin-Animateur

Na wir kennen uns doch auch

Chefin Herta ist überall dabei
 

Ab in die Natur

Absperrung und Zuschauer
 

Entgegenkommende Zuschauerin, danke!

Gar nicht so leicht, verschnaufen

Im Gänsemarsch (oh, der erste Stau)

Hey Wolfgang, stalken gilt nicht...

...aber seine Sonja nimmt es lässig

Schön aufpassen
 

Kleine Männchen im Bergnebel (siehe Video)

Der Arzt begutachtet jeden Läufer

Oh oh, jetzt wird's steil

Die Ameisen erobern den Hügel (siehe schnaufendes Video + persönliches Applaus-Video)

Blick zurück hinunter ins Tal

Doch weiter geht's hinauf

Elisabeth und ich laufen schon eine Weile zusammen, passt gut
(sie ist aus der Schweiz, ich aus der Fränkischen Schweiz)

Danke dem einsamen Musiker, seine Musik passt jetzt perfekt hierher

Blick ins Tal, der Herbstnebel lichtet sich
 

Der rauschende Wasserfall  (s. Video), nasskalt und rutschig

VP, ich nehme einen Becher Wasser und...

...weiter geht's bergauf

Blick auf Bad Häring

Vorsicht...

...Steinbruch

Viel Action am Steinbruch...   (s. Video)

...vor allem Blasmusik

Trailmäßig über die Wiese...

...in den Wald

Weiter auf engen Pfaden...

...vorbei am Stallhäusl, leider keine Zeit zum Verweilen

Los aufstellen fürs Foto: René, Ulrike aus Berlin und Thomas

Weiter hoch zum Juttinger Jöchl (höchster Punkt)

Auf zum Gipfelkreuz... (s. Video)

...und der Blick ins Panorama, wie schön! (alle bleiben stehen)

Ups, matschig

Es gibt mal wieder ein Stück Strasse

Die ersten Herbstfarben

Wir nähern uns langsam wieder...

...Ausgangspunkt + Ziel Söll

Rechts scharf abbiegen an der Kapelle...

...gleich wieder in den Wald rein

Letzte Labestelle und...

...wieder Dieter: "Bonjour Madamme, was darf es heute sein?"

Jetzt laufen wir bequem auf Asphalt...

...vorbei an Kuhweiden und Bauernhöfen

Elisabeth und ich genießen die letzten km...

...vor dem Finale...

...und mein Mann wartet schon

Freunde von Elisabeth, die machen einen Mega-Applaus

Das große Finale mit Elisabeth (s. Video) auf dem roten Teppich...

...und auch Alex ist dabei
 

Trail? Man sieht es an den Schuhen

Gespräch mit Martin Kaindl: Danke für die super Organisation!

Alle sind rundum zufrieden, die 9. "Tour" ist Geschichte

Erschöpft...

...überglücklich...

...und völlig lösgelöst

Wie gut haben wir das denn wieder gemacht!

Na, Lust auf die "Tour De Tirol" bekommen? - Dann für 2015 vormerken…

Euer Susannerl

 

Nochmals die Videos:
1)
Vorabend - Race Infos
2) Vorabend - Jol-Sport Hannes
3) Tag 1 - Alex vor Start
4) Tag 1 - Start
5) Tag 2 - Die Führenden
6)
Tag 2 - Freundliche Labestelle
7) Tag 2 - Eine Runde durch Söll
8)
Tag 2 - Alex vor Start
9) Tag 3 - Start

10) Tag 3 - Nebel
11) Tag 3 - Aufstieg
12) Tag 3 - Klatschen oben
13) Tag 3 - Wasserfall
14) Tag 3 - Blasmusik
15) Tag 3 - Gipfelkreuz
16) Tag 3 - Zieleinlauf Finale

 

Infos: www.tourdetirol.com  

Finisher Marathon: 482
Finisher 21km:      456
Finisher 10km:      519

Hier zu den Läuferbildern von Friedrich

Links:

Tour-de-Tirol 2013 TdeT 2012 TdeT 2011 TdeT 2010 (lustig!)  

 

News

Berichte der Mitglieder
(ohne Bilder)
Bild-Berichte

[2001] [2002] [2003] [2004] [2005] [2006] [2007] [2008] [2009] [2010] [2011] [2012] [
2013] [2014]
[
2015]
Wer ist mit dabei

 
Buchtipps

 
Coaching

Charity-Laufen+Helfen

TB-Lauftreff
  
 zurück zur Startseite "Team Bittel" / Impressum
  
Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung.
Copyright © 2001 / 2014 team-bittel.de

Alle Rechte vorbehalten. Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
Wir übernehmen keine
Haftung für den Inhalt von Webseiten, die durch Verlinkung erreicht werden und nicht von uns selbst erstellt wurden. Wir sind als Inhaltsanbieter ausschließlich für eigene Inhalte, die zur Nutzung im Internet angeboten werden, verantwortlich.

Durch externe Links, d.h. die auf andere Webseiten verweisen, halten wir nur fremde Inhalte zur Nutzung bereit. Für diese fremden Inhalte sind wir nur dann verantwortlich, wenn wir von ihnen positive Kenntnis haben und es uns technisch möglich und zumutbar ist, deren Nutzung zu verhindern. Bei externen Links handelt es sich um dynamische Verweisungen. Wir haben bei der erstmaligen Verlinkung den fremden Inhalt daraufhin geprüft, ob durch ihn eine mögliche zivilrechtliche oder strafrechtliche Verantwortlichkeit ausgelöst wird. Wir sind nicht verpflichtet, diese Inhalte auf ständige Veränderungen zu überprüfen, die eine neue Verantwortlichkeit begründen könnten. Sollten wir nachträglich derartiges feststellen, wird der Link aufgehoben.

Haftungsausschluss / Disclaimer - Impressum



Datenschutzbelehrung: Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten bei der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung anlässlich Ihres Besuchs auf unserer Webpräsenz ist uns ein wichtiges Anliegen. Ihre Daten werden im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften geschützt. Nachfolgend finden Sie Informationen, welche Daten während Ihres Besuchs auf unserer Seite erfasst und wie diese genutzt werden:

1. Erhebung und Verarbeitung von Daten: Jeder Zugriff auf unsere Seite und jeder Abruf einer dieser hinterlegten Datei werden protokolliert. Die Speicherung dient internen systembezogenen und statistischen Zwecken. Protokolliert werden: Name der abgerufenen Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Webbrowser und anfragende Domain. Zusätzlich werden IP-Adressen der anfragenden Rechner protokolliert. Weitergehende personenbezogene Daten werden nur erfasst, wenn Sie diese Angabe freiwillig, etwa im rahmen einer Anfrage oder Registrierung machen.

2. Nutzung und Weitergabe personenbezogener Daten: Soweit Sie uns personenbezogene Daten zur Verfügung gestellt haben, verwenden wir diese nur zur Beantwortung Ihrer Anfragen, zur Abwicklung mit Ihnen geschlossener Verträge und für die technische Administration. Ihre personenbezogenen Daten werden an Dritte nur weitergegeben oder sonst übermittelt, wenn dies zum Zwecke der Vertragsabwicklung erforderlich ist, dies zu Abrechnungszwecken nötig wird oder Sie zuvor eingewilligt haben. Sie haben das recht, eine erteilte Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft jederzeit zu widerrufen. Die Löschung der gespeicherten personenbezogenen Daten erfolgt, wenn Sie Ihre Einwilligung der Speicherung widerrufen, deren Kenntnis zur Erfüllung des mit der Speicherung verfolgten Zwecks nicht mehr erforderlich ist oder deren Speicherung aus sonstigen gründen unzulässig ist.

3. Auskunftsrecht: Auf schriftliche Anfrage informieren wir Sie gern über die zu Ihrer Person gespeicherten Angaben.

Sicherheitshinweis: Wir bemühen uns, Ihre personenbezogenen Daten durch entsprechende technische und organisatorische Möglichkeiten so zu speichern, dass diese für Dritte nicht zugänglich sind. Bei der Kommunikation per E-Mail kann die vollständige Datensicherheit von uns nicht gewährleistet werden, so dass wir Ihnen bei vertraulichen Informationen die Nutzung des Postweges empfehlen.