zurück zur Startseite "Team Bittel"ImpressumWeitere Freizeitthemen
News

Berichte der Mitglieder
(ohne Bilder)
Bild-Berichte

[2001] [2002] [2003] [2004] [2005] [2006] [2007] [2008] [2009] [2010] [2011] [2012] [
2013] [2014] [2015]
Wer ist mit dabei

 
Buchtipps

 
Coaching

Charity-Laufen+Helfen

TB-Lauftreff
Sportversicherung abschließen? (Ausland, Unfall, Start-Rücktritt/Reisegepäck)
(
Incoming)
Google
 
Web teambittel.de
Letzte Änderung: 16.05.2014

2.770 Jahre alt ist Rom...

20 Jahre Rom Marathon

23.03.2014



 

 (Bericht+Fotos: Marion Daeppen)


...und der Marathon 20 Jahre


Schweizer Garde + Schweizermädel in Rom

2014 soll Rom mein erstes Marathon-Ziel sein. Wenn die Schweiz schon seit 1506 die Garde für den Papst stellt (Schweizer Garde), dann will ich mir das mal anschauen. Jahrtausende Geschichte, viele schöne historische Gebäude und uraltes Kopfsteinpflaster. Ein Marathon im April, wenn es überall noch kalt ist in Europa – da lockt der sonnige Süden. Meistens kommt es anders als man denkt.

 

Freitag, schönes warmes T-Shirt Wetter, Samstag etwas bewölkt und nicht mehr ganz so warm. Sonntag früh – es hat in der Nacht geregnet und alles ist nass und da oben am Himmel hat es noch mehr davon, zusätzlich auch starker Wind. Alles andere als ideales Marathonwetter.

Glücklicherweise ist unsere Pension in der Nähe von Start und Ziel, d.h. nicht zu früh an den Start. Auf dem Weg zum Start regnet es und windet sehr stark. Teilweise schüttet es und so sind wir schon vor dem Start nass – jetzt ist Vorsicht geboten, denn es ist teilweise ganz schön rutschig auf dem alten Kopfsteinpflaster.

Ich starte ganz weit hinten. Soll ja ein Trainingslauf als Vorbereitung für mein Abendteuer (in 4 Wochen) in Kapstadt (Two Ocean) werden (zu diesem Zeitpunkt weiss ich noch nicht, dass 2014 nichts mit Kapstadt wird). Ich lasse mir die Freude durch das Wetter nicht verderben und laufe an den historischen Gebäuden vorbei. Sehr beeindruckend - wie schön muss das erst bei sonnigem Wetter sein. Das Wetter ist wie ein Wechselbad der Gefühle; von heftigen Regenschauer inkl. Orkanböen und dann wieder trockene Abschnitte sogar teilweise mit ganz kurzen Aufhellungen. Aber mehrheitlich ist es nass, kalt und windig.

Leider gibt es auch ab uns zu Stürze – der Untergrund hat es in sich. Uneben und glitschig – wie gut, dass es mir nicht auf die Zeit ankommt. Der Belage ist auch die Herausforderung; zwar flach aber für die Füsse nicht zu unterschätzen – das Kopfsteinpflaster ist anstrengend. Die Passagen an den vielen historischen Denkmälern und Gebäuden vorbei entschädigt aber alles.

Hier mein
Videofilm.

Rom
sehen (Freitag)


Piazza Venetia am Freitag bei schönem Wetter. Das Monument wird auch "Die Schreibmaschine" genannt

Die berühmte "Fontana di Trevi", immer wieder schön

Die Spanische Treppe am Schönwetter-Freitag

Bei km 40 wird der Obelisk auf der Piazza Popolo umrundet: Kopfsteinpflaster und strömender Regen (s. Video )
Von oben die Aussicht auf Rom (hinten ist der Vatikan sichtbar)

Eine der vielen Brücken über den Tiber

Die Engelsburg – auch da laufen wir vorbei, aber auf der anderen Seite des Tibers

Kolosseum

Der Kopflose – er braucht sich keine Gedanken zu machen

Hier ist also einer der Schweizer Gardisten


Marathon im Regen


Ich verewige mich auf der Marathon-Jubiläums-Wand

Freitagfrüh ist nichts los auf der Messe, später folgt Gedränge

In Italien ist Pasta-Party Pflicht           

New Balance, neuer Sponsor – auf grossen Füssen

Hier ist die Marathon Messe (Weg ist nicht beschrieben, aber wie heisst es so schön "Alle Wege führen nach Rom")

Das ist beim Marathonstart links die Aussicht
(da es aber am Sonntag regnet, hier das Schönwetterbild vom Freitag)

Noch nie habe ich so viele Smarts gesehen, Tausende – damit findet man immer einen Parkplatz in Rom

Auf dem Weg zum Start – leichter Regen
 

Die Handbiker sind schon unterwegs

Das Getümmel von oben – bald stürze ich mich hinein

Kurzer Regen und sehr windig
 

Die Pacemaker. Am Start dann sind die langsamen Zugläufer viiiieell zu weit vorne. Meinen 4:30er habe ich nie gesehen

Gepäckabgabe sehr gut organisiert
 

Die einen pinkeln an die Wand...

...und die anderen stellen sich schön brav an

Soll ich mich vor ihm fürchten oder mich sicher fühlen?

 

Duschen will ich nach dem Lauf und nicht schon jetzt. Die meisten Läufer sind bis in die Unterwäsche und Schuhe pitsche nass. Rom habe ich mir anders vorgestellt

25 min später, bei meinem Start zeigt sich kurz die Sonne
(s.
Video)

Diese Schuhe sind sicher auch nicht trocken geblieben
(so, jetzt geht's wirklich los,
– mal kurz ohne Regen, s. Video)

Die Militärmusikanten halten ihre Stellung – egal welches Wetter

Die Schreibmaschine

Was für ein wunderschönes Foto wäre das bei Sonnenschein

Überall in Rom läuft man an alten historischen Gebäuden vorbei

Sonnenstrahlen auf der Brücke, sofort fotografieren
 

Die schöne alte Engelsburg

Verpflegungsstation: Viele Tische, so verteilen sich die Leute (s. Video). So weit hinten wie ich bin, geht das gemächlich zu

Justizgebäude
 

Voll im Gegenwind und leichtem Regen dem Petersdom entgegen (s. Video).

Highlight Petersdom, aber der Papst steht nicht am Strassenrand.

Hätte ich auch nicht gedacht...


...dass ich mich mal plotschnass im Vatikan ablichten lasse

Zu schade, bei dem Regen kommt der Platz gar nicht zur Geltung

Tunnel – jetzt wo es gerade nicht regnet. Noch 2km bis ins Ziel

Kurz vor dem Ziel
 

Endlich im Ziel – das Kopfsteinpflaster der letzten 5km im Regen, das war eine harte Nuss.  Und geduscht habe ich heute mehrfach… nur nicht im Sieger-Champagner

Aber jeder Finisher ist ein Sieger

 

e

Bei

Bei meiner Zielankunft ist der Regenhimmel gerade kurz gnädig, aber dafür windet es sehr. Eine weitere Herausforderung, mich in die Folie einzuwickeln. Aber ich bin total glücklich, meinen ersten Marathon 2014 gesund und ohne Sturz überstanden zu haben.

Fazit:  Viele Wege führen nach Rom. Der Marathon lohnt sich, doch man sollte nicht auf Zeit laufen sondern lieber geniessen. Leider gab es nicht so viele Bilder – einige sind einfach nichts geworden bei dem nassen Wetter.

In diesem Sinne, happy running

Euer Schweizermädel

 

Nochmals die Videos:
1)
Der Start I
2) Der Start II
3) Lange Verpflegungs-Station
4) Vatikanstadt
5)
Gesamt-Video

 

Infos: www.maratonadiroma.it   

Finisher Marathon: 14.876 Finisher (Zielschluss 7 Std)



Weitere Links:  derselbe Marathon 2011
 

 

News

Berichte der Mitglieder
(ohne Bilder)
Bild-Berichte

[2001] [2002] [2003] [2004] [2005] [2006] [2007] [2008] [2009] [2010] [2011] [2012] [
2013] [2014]
[
2015]
Wer ist mit dabei

 
Buchtipps

 
Coaching

Charity-Laufen+Helfen

TB-Lauftreff
  
 zurück zur Startseite "Team Bittel" / Impressum
  
Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung.
Copyright © 2001 / 2014 team-bittel.de

Alle Rechte vorbehalten. Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
Wir übernehmen keine
Haftung für den Inhalt von Webseiten, die durch Verlinkung erreicht werden und nicht von uns selbst erstellt wurden. Wir sind als Inhaltsanbieter ausschließlich für eigene Inhalte, die zur Nutzung im Internet angeboten werden, verantwortlich.

Durch externe Links, d.h. die auf andere Webseiten verweisen, halten wir nur fremde Inhalte zur Nutzung bereit. Für diese fremden Inhalte sind wir nur dann verantwortlich, wenn wir von ihnen positive Kenntnis haben und es uns technisch möglich und zumutbar ist, deren Nutzung zu verhindern. Bei externen Links handelt es sich um dynamische Verweisungen. Wir haben bei der erstmaligen Verlinkung den fremden Inhalt daraufhin geprüft, ob durch ihn eine mögliche zivilrechtliche oder strafrechtliche Verantwortlichkeit ausgelöst wird. Wir sind nicht verpflichtet, diese Inhalte auf ständige Veränderungen zu überprüfen, die eine neue Verantwortlichkeit begründen könnten. Sollten wir nachträglich derartiges feststellen, wird der Link aufgehoben.

Haftungsausschluss / Disclaimer - Impressum



Datenschutzbelehrung: Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten bei der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung anlässlich Ihres Besuchs auf unserer Webpräsenz ist uns ein wichtiges Anliegen. Ihre Daten werden im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften geschützt. Nachfolgend finden Sie Informationen, welche Daten während Ihres Besuchs auf unserer Seite erfasst und wie diese genutzt werden:

1. Erhebung und Verarbeitung von Daten: Jeder Zugriff auf unsere Seite und jeder Abruf einer dieser hinterlegten Datei werden protokolliert. Die Speicherung dient internen systembezogenen und statistischen Zwecken. Protokolliert werden: Name der abgerufenen Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Webbrowser und anfragende Domain. Zusätzlich werden IP-Adressen der anfragenden Rechner protokolliert. Weitergehende personenbezogene Daten werden nur erfasst, wenn Sie diese Angabe freiwillig, etwa im rahmen einer Anfrage oder Registrierung machen.

2. Nutzung und Weitergabe personenbezogener Daten: Soweit Sie uns personenbezogene Daten zur Verfügung gestellt haben, verwenden wir diese nur zur Beantwortung Ihrer Anfragen, zur Abwicklung mit Ihnen geschlossener Verträge und für die technische Administration. Ihre personenbezogenen Daten werden an Dritte nur weitergegeben oder sonst übermittelt, wenn dies zum Zwecke der Vertragsabwicklung erforderlich ist, dies zu Abrechnungszwecken nötig wird oder Sie zuvor eingewilligt haben. Sie haben das recht, eine erteilte Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft jederzeit zu widerrufen. Die Löschung der gespeicherten personenbezogenen Daten erfolgt, wenn Sie Ihre Einwilligung der Speicherung widerrufen, deren Kenntnis zur Erfüllung des mit der Speicherung verfolgten Zwecks nicht mehr erforderlich ist oder deren Speicherung aus sonstigen gründen unzulässig ist.

3. Auskunftsrecht: Auf schriftliche Anfrage informieren wir Sie gern über die zu Ihrer Person gespeicherten Angaben.

Sicherheitshinweis: Wir bemühen uns, Ihre personenbezogenen Daten durch entsprechende technische und organisatorische Möglichkeiten so zu speichern, dass diese für Dritte nicht zugänglich sind. Bei der Kommunikation per E-Mail kann die vollständige Datensicherheit von uns nicht gewährleistet werden, so dass wir Ihnen bei vertraulichen Informationen die Nutzung des Postweges empfehlen.