zurück zur Startseite "Team Bittel"ImpressumWeitere Freizeitthemen
News

Berichte der Mitglieder
(ohne Bilder)
Bild-Berichte

[2001] [2002] [2003] [2004] [2005] [2006] [2007] [2008] [2009] [2010] [2011] [2012] [
2013] [2014] [2015]
Wer ist mit dabei

 
Buchtipps

 
Coaching

Charity-Laufen+Helfen

TB-Lauftreff
Sportversicherung abschließen? (Ausland, Unfall, Start-Rücktritt/Reisegepäck)
(
Incoming)
Google
 
Web teambittel.de
Letzte Änderung: 21.11.2013

Swiss-Alpine-Maskottchen

28. Swiss Alpine Marathon
23.07.2013



 

 (Bericht+Fotos: Marion Daeppen)


Was für ein Blick in die Berge!


Ganz schön heiß, mein 1. Bergmarathon

Ein Klassiker unter den Ultra-Bergläufen. Wem die 78km zu weit sind, der kann auch eine kürzere Strecke wählen. Es hat für jeden etwas dabei. Ich wage mich auf die neue Strecke des C42. Neu sind es statt 400 jetzt 1300 Höhenmeter. - Es gibt auch den K42 (gleiche Distanz, aber viel mehr Höhenmeter). Für meinen 1. Bergmarathon reicht mir der C42.


Nachdem der Frühling nass und kalt war und lange Schnee in den Bergen lag, präsentiert sich das Wochenende des Swiss Alpine von seiner schönsten Seite: Strahlender Sonnschein schon am frühen Morgen, was zu einem richtigen Hitzetag führt. Viel zu heiss für uns Läufer.

Wirklich gut vorbereitet bin ich nicht, d.h. ich habe zwar genug Kilometer in den Beinen aber es fehlen mir die Höhenmeter. Mein Ziel ist klar – DURCHKOMMEN. Ich reihe mich ganz hinten ein und treffe Freunde aus Deutschland. Bis km10 gibt es nur wenig Steigung. Aber dann geht es hoch nach Spina. Obwohl wir schon um 7 Uhr gestartet sind, wird es sehr schnell warm und ich bin froh um jeden Schatten. Eines der Highlights ist bei km25, wenn man über das Wiesener Viadukt läuft. Natürlich wird man dauernd von einer grandiosen Bergkulisse begleitet, und bei diesem tollen Wetter sind die Berge in ganzer Pracht zu sehen.

Ab km29 Filisur geht es wieder hoch, nach Bergün. Es zermürbt mich, dass ich bereits ab km34 den Sprecher von Bergün höre. Aber ich muss weiterhin den Berg hoch und immer höher, und das Ziel kommt nicht näher. Als dann die K78er abbiegen und wieder abwärts dürfen, geht es für uns C42er weiter hoch. Irgendwann kommen wir dann auch oben an. Leider geht es so steil runter, dass es sehr in die Knie und Oberschenkel geht. Dieser Teil gefällt mir nicht, aber ich habe gehört, dass diese Streckenführung geändert wird.

Schon seit vielen km träume ich von einem grossen Dorfbrunnen, in dem ich nach dem Lauf ein kühles Bad nehmen werde. Ob es so einen Brunnen in Bergün gibt? Irgendwann komme ich in Bergün an und bin echt froh, es geschafft zu haben! Uff, endlich vorbei! - Aber den grossen Dorfbrunnen suche ich vergeblich. Viele K78er beenden hier in Bergün ihr Rennen. Es ist einfach viel zu heiss und sicher eine sehr gute Entscheidung.

Meine heißen
Bilder 

Der wird das nicht lange tragen

Hier kommen schon die Hitzetipps vom Doc

Aha mein Chip ist geladen – Big Brother is watching you

Ein Steinbock als Maskottchen

Werbeplakate...

...mit den Highlights...

...die Schweizer Bergwelt lockt

An den Farben erkennt man welche Strecke

Er läuft für eine gute Sache und macht Werbung

Ja wen treffe ich denn da? – Gute Bekannte vom Team Bittel

Gibt es in den Boxen etwas umsonst, dass da jeder ansteht?

Wie alles in der Schweiz – bestens organisiert

In den Startbereich...

...langsam füllt sich das Stadion

Das Wappentier von Graubünden

Die Elite steht schon

TB-Hannes kenne ich vom Fürth- und vom Genusslauf-Marathon
 

Die Sonne erreicht den Startraum

Die Nervosität steigt

Super Morgenstimmung

Jeder hat seine eigene Art Laufdaten festzuhalten

Und ab geht es – TB-Rafael ist kurz vor mir

Cathy (Line Managerin) ist früh auf, um mich voll anzufeuern

In Davos: Erst wird die Schlaufe um den Teich gerannt

Und nochmals steht Cathy für mich bereit – herzlichen Dank!

Meine Freunde Rosie + Felix starten in einigen Stunden zum K42, aber zuerst feuern sie noch kräftig an

Ausserhalb von Davos noch ein Stückchen auf der Hauptstrasse
 

Jeder ist da und feuert an

Nur kurz geht es leicht abwärts, und schon gibt die Sonne alles

Die ersten 10km sind vorbei, nun kommt der Aufstieg nach Spina

Von der leckeren Küche werden wir heute nichts mitbekommen

Hier im Schatten ist es noch angenehm kühl

Wow, schon so viele Höhenmeter habe ich geschafft

In Spina: Die haben hier volle Arbeit geleistet

Hinten sind alles Glocken und die bimmeln ganz gewaltig

Keiner ist zu klein, um mit einer Kuhglocke zu hantieren

Kurven: Laufend gewinnen wir an Höhe

Anfeuern in Reih und Glied
 

Bald sind wir 2 Std. unterwegs (siehe Kirchenuhr)

Was für ein Ausblick

3 Laufkategorien gemischt (C30 grün, C42 blau, K78 rot)

Schön, am Wasser entlang

Im Tunnel ist es stockfinster, aber nur ein kurzes Stück

Noch jemand läuft in orange

Unheimlich schön und noch im Schatten

Runter auf der einen Seite...

...über das Brücklein und wieder rauf

Ganz tolle Wege gibt es hier

Und immer wieder grandiose Blicke in Waldpartien

Im Schatten wartet schon mein Schatz mit Video auf mich

Sprecher in Davos Wiesen – jeder wird begrüsst

Die ankommende Bahn zwingt uns zu einer kurzen Pause

Davos Wiesen Bahnstation

Das berühmte "Wiesener Viadukt"

Hier geht es tief runter – nichts für Leute mit Höhenangst

Und noch mehr von diesem Highlight bei 25km

Und jetzt noch mit der Rhätischen Bahn
 

Herrenpinkelpause – bevor wir in Filisur ankommen

Zwar flach aber sehr heiss und trocken

Endlich etwas Schatten und viel viel trinken

Verpflegungsstation bevor es steil hoch geht in Richtung Bergün

Nochmals ein Blick zurück auf die Bergwiesen von Bergün

Bergün: Ziel des C42, Start des K42 und Durchgang für K78er

Rafael von Team Bittel beendet auch in Bergün seinen Lauf

Mein Fazit:

Mit einer besseren Vorbereitung (mehr Höhenmeter) und kühleren Temperaturen hätte ich den Lauf mehr geniessen können. Aber jeder macht so seine Erfahrungen und das war ja auch mein 1. Bergmarathon. Aber sicher nicht mein letzter. 

Happy Running aus der Schweiz,

 

Euer Schweizermädel Marion

 

Und hier: mein Video

 

Infos: www.swissalpine.ch 

Finisher C42:    257
Finisher K42: 1.038
Finisher K78:    877
Finisher K30:   454
Finisher K21:   728



Weitere Links:  der Swiss Alpine 2012

 

SwissAlpine 2011 SwissAlpine 2007 SwissALpine 2006 SwissAlpine 2002  

 

News

Berichte der Mitglieder
(ohne Bilder)
Bild-Berichte

[2001] [2002] [2003] [2004] [2005] [2006] [2007] [2008] [2009] [2010] [2011] [2012] [
2013] [2014]
[
2015]
Wer ist mit dabei

 
Buchtipps

 
Coaching

Charity-Laufen+Helfen

TB-Lauftreff
  
 zurück zur Startseite "Team Bittel" / Impressum
  
Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung.
Copyright © 2001 / 2014 team-bittel.de

Alle Rechte vorbehalten. Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
Wir übernehmen keine
Haftung für den Inhalt von Webseiten, die durch Verlinkung erreicht werden und nicht von uns selbst erstellt wurden. Wir sind als Inhaltsanbieter ausschließlich für eigene Inhalte, die zur Nutzung im Internet angeboten werden, verantwortlich.

Durch externe Links, d.h. die auf andere Webseiten verweisen, halten wir nur fremde Inhalte zur Nutzung bereit. Für diese fremden Inhalte sind wir nur dann verantwortlich, wenn wir von ihnen positive Kenntnis haben und es uns technisch möglich und zumutbar ist, deren Nutzung zu verhindern. Bei externen Links handelt es sich um dynamische Verweisungen. Wir haben bei der erstmaligen Verlinkung den fremden Inhalt daraufhin geprüft, ob durch ihn eine mögliche zivilrechtliche oder strafrechtliche Verantwortlichkeit ausgelöst wird. Wir sind nicht verpflichtet, diese Inhalte auf ständige Veränderungen zu überprüfen, die eine neue Verantwortlichkeit begründen könnten. Sollten wir nachträglich derartiges feststellen, wird der Link aufgehoben.

Haftungsausschluss / Disclaimer - Impressum



Datenschutzbelehrung: Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten bei der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung anlässlich Ihres Besuchs auf unserer Webpräsenz ist uns ein wichtiges Anliegen. Ihre Daten werden im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften geschützt. Nachfolgend finden Sie Informationen, welche Daten während Ihres Besuchs auf unserer Seite erfasst und wie diese genutzt werden:

1. Erhebung und Verarbeitung von Daten: Jeder Zugriff auf unsere Seite und jeder Abruf einer dieser hinterlegten Datei werden protokolliert. Die Speicherung dient internen systembezogenen und statistischen Zwecken. Protokolliert werden: Name der abgerufenen Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Webbrowser und anfragende Domain. Zusätzlich werden IP-Adressen der anfragenden Rechner protokolliert. Weitergehende personenbezogene Daten werden nur erfasst, wenn Sie diese Angabe freiwillig, etwa im rahmen einer Anfrage oder Registrierung machen.

2. Nutzung und Weitergabe personenbezogener Daten: Soweit Sie uns personenbezogene Daten zur Verfügung gestellt haben, verwenden wir diese nur zur Beantwortung Ihrer Anfragen, zur Abwicklung mit Ihnen geschlossener Verträge und für die technische Administration. Ihre personenbezogenen Daten werden an Dritte nur weitergegeben oder sonst übermittelt, wenn dies zum Zwecke der Vertragsabwicklung erforderlich ist, dies zu Abrechnungszwecken nötig wird oder Sie zuvor eingewilligt haben. Sie haben das recht, eine erteilte Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft jederzeit zu widerrufen. Die Löschung der gespeicherten personenbezogenen Daten erfolgt, wenn Sie Ihre Einwilligung der Speicherung widerrufen, deren Kenntnis zur Erfüllung des mit der Speicherung verfolgten Zwecks nicht mehr erforderlich ist oder deren Speicherung aus sonstigen gründen unzulässig ist.

3. Auskunftsrecht: Auf schriftliche Anfrage informieren wir Sie gern über die zu Ihrer Person gespeicherten Angaben.

Sicherheitshinweis: Wir bemühen uns, Ihre personenbezogenen Daten durch entsprechende technische und organisatorische Möglichkeiten so zu speichern, dass diese für Dritte nicht zugänglich sind. Bei der Kommunikation per E-Mail kann die vollständige Datensicherheit von uns nicht gewährleistet werden, so dass wir Ihnen bei vertraulichen Informationen die Nutzung des Postweges empfehlen.