zurück zur Startseite "Team Bittel"ImpressumWeitere Freizeitthemen

Berichte der Mitglieder
(ohne Bilder)
Bild-Berichte

[2001] [2002] [2003] [2004] [2005] [2006] [2007] [2008] [2009] [2010] [2011] [2012] [
2013] [2014] [2015] [2016]
Wer ist mit dabei

 
Buchtipps

 
Coaching

Charity-Laufen+Helfen

TB-Lauftreff
Sportversicherung abschließen?   (Ausland kurzAusland lang,  Unfall,  Marathon-Start-Rücktritt/Reisegepäck, Reise-Rücktritt)     
Weitere Versicherungen: (Pferd/Hund, Privat-Haftpflicht, Haus-Haftpflicht,
Incoming)
Google
 
Web teambittel.de
Letzte Änderung: 23.05.2016

Gottfrieds Buch über Regensburg...



Regensburg-Pilsen
(70km wandern)

01.05.2016

 


 

 (Bericht+Bilder: Gottfried Oel)


...findet evtl. bald seine Ergänzung in Pilsen?

Als ich schon mal bis Cham kam

Ein erster Versuch von Regensburg nach Pilsen zu wandern. - Pilsen war europäische Kulturhauptstadt 2015 und ist Patenstadt von Regensburg. Ein Besuch bot sich also an, denn wir sind Nachbarn, so sollten wir uns auch zu Fuß besuchen können.  


Am 01.05.2015, im traurigen Regen sind wir um 6:00 Uhr in der Früh vom Regensburger Rathaus abmarschiert – 36 Std waren vorgesehen bis Pilsen. Leider sind wir nicht vom Bürgermeister verabschiedet worden. Wir hatten zur Antwort erhalten, in den frühen Morgenstunden habe der Bürgermeister anderes zu tun. Frühlingsarien überall, der Regen fiel nicht dicht und behinderte kaum.

Der Weg führte konsequent über den alten Bahndamm über Bernhardswald, Roßbach nach Wald hinauf. Dort zirkelten wir durch die nassen Hangwälder hinunter und traten bei Reichenbach ins Regental ein. Wir wechselten uns ab, den hoch beladenen Babyjogger zu schieben, was einer ziemlichen Kraftanstrengung bedurfte. Nach 35 km wurde im Team der 4 Marschierer beschlossen, im Schlosshotel von Walderbach eine Weizenbierrast einzulegen. Wir waren gemütlicher unterwegs als geplant. Mit einer Langsamkeit von 5 km/h haben wir gerechnet, plus 5 Stunden Pause, jeweils im Abstand von 25 km. Schon in Walderbach hatte ich mir die Füße ruiniert, die nassen Strümpfe und die zu engen Wanderschuhe… Schnell als Schnäppchen von 15 Euro vom Nachbarssohn gekauft, der sie wegwerfen wollte So zerbrachen mir Mut und Zuversicht, die noch aussichtslose Strecke zu bewältigen. Der Wechsel auf die Laufschuhe brachte wieder Erleichterung, jedoch auch damit war der Gehschaden, der mit Blasen schon eingetreten war, nicht mehr zu verbessern.

Mit Blasen gehen, heißt Schmerzen haben. Laufen mit Blasen ist auch eine Qual, aber durch die höhere Schrittfrequenz spürt man oft nur einen dauerhaft gleichbleibenden Schmerzreiz. Beim Gehen tritt der schrille Reiz bei jedem Schritt in unverminderter Mächtigkeit auf.

Das Regental war bis Roding hinein ohne Menschen, aber sehr schön grün. Der warme Regen hat für den Nachmittag eine spannende Atmosphäre eingeleitet. Menschen haben wir nur unbeweglich und getarnt am grünen Fluss gesehen. Waren sie bereits tot oder waren die Fischer nur in permanenter Jagdanspannung, die sie so erstarren lies?  Und die Wenigen, die wir trafen, sprachen nicht mit uns, gaben uns keine Auskunft über möglich geöffnete Wirtshäuser. Roding erreichten wir um 7:00 Uhr abends. Wir waren geduldig, nichts drängte, niemand korrigierte oder machte sich über den Ausgang der Wanderung Gedanken. Jedoch diktierten meine wunden Füße, mir Auswege und Ausreden auszudenken. Hinter Roding sperrten sie den direkten Weg nach Cham für uns. Vierspurig terrassierte Straßenmonster, an denen bereits seit Jahren gebaut wurde, verhinderten unseren Weiterzug.

Pfadfinderfähigkeiten wurden nun existentiell. Über die Regentalauen kamen wir der Stadt Cham näher, die uns von der noch 2 Wegstunden entfernten Anhöhe herab ihre schönen Lichter entgegenschickte. Nur eine schmale Straße führt durch die weiten Auenwiesen, die ansonsten gesperrt sind. Über Schranken mussten wir unseren vollgepackten Babyjogger hieven, um so weiterzukommen. Die Brutvögel in den Wiesen fühlten sich gestört und beschimpften uns aus unsichtbaren Brutverstecken. Die Nacht begann schwebende Nebelfelder wie Vorhänge über die flache Landschaft zu schieben.

Die Lichter der Stadt Cham zeigten das Ende des Weges für mich – ich war erleichtert, diese Entscheidung zu treffen, wenn auch eine Enttäuschung nicht abwendbar war. Um 11 Uhr nachts kamen wir in Cham an, die zweite Pause nach 16 ½ h. Die letzten km hatten Andreas, Michael und Manfred von Nudelbergen gesprochen, die man barbarisch verschlingen wollte.  Nur in der Bahnhofspizzeria war noch Licht und es saßen Gäste, die bereits das letzte Glas Nachtwein getrunken hatten. Was für ein Bethlehemgefühl: Keine Herberge zu finden! Die Fußflächen waren von breitflächigen Blasen überzogen, die auch verbunden so schmerzhaft blieben,  dass Gehen nicht mehr auszuhalten war.  Beim Gehen feiert jeder einzelne Schritt ein Hochamt des Schmerzes. Nach 65 Gehkilometern und 16 ½ Stunden war zumindest ich am Ende meines Weges. Auf wunderbare Weise und mit der schönen Hilfe der Restaurantpächterin, einer guten Frau, konnte ich ein Pensionszimmer finden und in Cham übernachten. Züge nach Regensburg fahren keine mehr. 

Mit unglaublichem Selbstvertrauen und Mut brachen meine 3 Gefährten auf, um bis um 6: 00 Uhr morgens Furth im Wald zu erreichen. Weitere 25 km Fußmarsch, genau nach dem von Manfred aufgestellten Zeitplan. Dort aber sind sie in den ersten Rückzug nach Regensburg eingestiegen, nach 90 km Wanderschaft in 24 h.

Es ist also möglich nach Pilsen zu kommen, das hinter Furth nach weiteren 60 km erreicht werden kann.
--> Unser 2. Versuch wird 2016 sein. Alle die, die es mit uns versuchen wollen, sind willkommen!


Es grüßt Euer Gottfried

 

 

News

Berichte der Mitglieder
(ohne Bilder)
Bild-Berichte

[2001] [2002] [2003] [2004] [2005] [2006] [2007] [2008] [2009] [2010] [2011] [2012] [
2013] [2014]
[
2015] [2016]
Wer ist mit dabei

 
Buchtipps

 
Coaching

Charity-Laufen+Helfen

TB-Lauftreff
  
 zurück zur Startseite "Team Bittel" / Impressum
  
Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung.
Copyright © 2001 / 2014 team-bittel.de

Alle Rechte vorbehalten. Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
Wir übernehmen keine
Haftung für den Inhalt von Webseiten, die durch Verlinkung erreicht werden und nicht von uns selbst erstellt wurden. Wir sind als Inhaltsanbieter ausschließlich für eigene Inhalte, die zur Nutzung im Internet angeboten werden, verantwortlich.

Durch externe Links, d.h. die auf andere Webseiten verweisen, halten wir nur fremde Inhalte zur Nutzung bereit. Für diese fremden Inhalte sind wir nur dann verantwortlich, wenn wir von ihnen positive Kenntnis haben und es uns technisch möglich und zumutbar ist, deren Nutzung zu verhindern. Bei externen Links handelt es sich um dynamische Verweisungen. Wir haben bei der erstmaligen Verlinkung den fremden Inhalt daraufhin geprüft, ob durch ihn eine mögliche zivilrechtliche oder strafrechtliche Verantwortlichkeit ausgelöst wird. Wir sind nicht verpflichtet, diese Inhalte auf ständige Veränderungen zu überprüfen, die eine neue Verantwortlichkeit begründen könnten. Sollten wir nachträglich derartiges feststellen, wird der Link aufgehoben.

Haftungsausschluss / Disclaimer - Impressum



Datenschutzbelehrung: Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten bei der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung anlässlich Ihres Besuchs auf unserer Webpräsenz ist uns ein wichtiges Anliegen. Ihre Daten werden im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften geschützt. Nachfolgend finden Sie Informationen, welche Daten während Ihres Besuchs auf unserer Seite erfasst und wie diese genutzt werden:

1. Erhebung und Verarbeitung von Daten: Jeder Zugriff auf unsere Seite und jeder Abruf einer dieser hinterlegten Datei werden protokolliert. Die Speicherung dient internen systembezogenen und statistischen Zwecken. Protokolliert werden: Name der abgerufenen Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Webbrowser und anfragende Domain. Zusätzlich werden IP-Adressen der anfragenden Rechner protokolliert. Weitergehende personenbezogene Daten werden nur erfasst, wenn Sie diese Angabe freiwillig, etwa im rahmen einer Anfrage oder Registrierung machen.

2. Nutzung und Weitergabe personenbezogener Daten: Soweit Sie uns personenbezogene Daten zur Verfügung gestellt haben, verwenden wir diese nur zur Beantwortung Ihrer Anfragen, zur Abwicklung mit Ihnen geschlossener Verträge und für die technische Administration. Ihre personenbezogenen Daten werden an Dritte nur weitergegeben oder sonst übermittelt, wenn dies zum Zwecke der Vertragsabwicklung erforderlich ist, dies zu Abrechnungszwecken nötig wird oder Sie zuvor eingewilligt haben. Sie haben das recht, eine erteilte Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft jederzeit zu widerrufen. Die Löschung der gespeicherten personenbezogenen Daten erfolgt, wenn Sie Ihre Einwilligung der Speicherung widerrufen, deren Kenntnis zur Erfüllung des mit der Speicherung verfolgten Zwecks nicht mehr erforderlich ist oder deren Speicherung aus sonstigen gründen unzulässig ist.

3. Auskunftsrecht: Auf schriftliche Anfrage informieren wir Sie gern über die zu Ihrer Person gespeicherten Angaben.

Sicherheitshinweis: Wir bemühen uns, Ihre personenbezogenen Daten durch entsprechende technische und organisatorische Möglichkeiten so zu speichern, dass diese für Dritte nicht zugänglich sind. Bei der Kommunikation per E-Mail kann die vollständige Datensicherheit von uns nicht gewährleistet werden, so dass wir Ihnen bei vertraulichen Informationen die Nutzung des Postweges empfehlen.