zurück zur Startseite "Team Bittel"ImpressumWeitere Freizeitthemen

Berichte der Mitglieder
(ohne Bilder)
Bild-Berichte

[2001] [2002] [2003] [2004] [2005] [2006] [2007] [2008] [2009] [2010] [2011] [2012] [
2013] [2014] [2015] [2016]
Wer ist mit dabei

 
Buchtipps

 
Coaching

Charity-Laufen+Helfen

TB-Lauftreff
Sportversicherung abschließen?   (Ausland kurzAusland lang,  Unfall,  Marathon-Start-Rücktritt/Reisegepäck, Reise-Rücktritt)     
Weitere Versicherungen: (Pferd/Hund, Privat-Haftpflicht, Haus-Haftpflicht,
Incoming)
Google
 
Web teambittel.de
Letzte Änderung: 22.04.2016

Los Zugläuferos wieder im Einsatz...

12. Obermain Marathon

10.04.2016


 

 (Bericht+Fotos: Lionheart Bittel)


...einmal Staffelberg und zurück


Ein Dutzend Staffelberge
 

Zum 12. Mal gehe ich nach Bad Staffelstein ins Thermalbad. Und natürlich zum Marathonlaufen, inkl. 700 Höhenmeter. Wieder bin ich 4:30h-Zugläufer. Das Wetter ist läuferfreundlich: Schön kühl, kein Wind und vielleicht kommt die Sonne.
 

Obermain Marathon 2015 Obermain 2014 Obermain 2013 Obermain 2012 Obermain 2011 Obermain 2010
Obermain 2009 Obermain 2008 Obermain 2007 Obermain 2006 Obermain 2005, der Erste  

Infos: In der geräumigen warmen Adam-Riese-Halle gibt es Startunterlagen, Umkleiden & Siegerehrung. 10min weiter ist der Start am Ortsrand. Und ebenso 10min zu Fuß ist die Obermain Therme (freier Eintritt 2 Std für Marathonläufer), wo man am besten parkt.

Der Marathon startet um 08:30 h, 15 min später der Halbmarathon (und dann die 12km-Läufer und Walker). Der 1/2-Marathon und 12km-Lauf sind flach. - Auf unserer Strecke kommt nach 4km der 1. Anstieg. Teilweise gehen wir auf der breiten Forststrasse zum Kloster Banz hoch. Dann geht's auf Strasse + Forststrasse wieder runter, über den Main (mit Wehr) und weiter auf Radwegen + etwas Strasse. Bei km16 kommt Anstieg Nr. 2, Basilika Vierzehnheiligen. Auch hier gehen wir die steilsten Stücke. - Das 3. und letzte Mal aufwärts geht's am Staffelberg: Oben haben wir Panorama-Weitsicht und machen Gruppenbilder. Die 1. Hälfte ist vorbei. Die 2. Hälfte geht (fast) nur noch bergab, zieht sich jedoch... Sehr gute Einteilung ist da gefragt!
Die Wege sind meist asphaltiert oder befestigte Wege.

Hallo, grüßt Euch!

Ab 7 Uhr ist in der Halle viel aufgeregtes Treiben, für mich jedoch Routine. Nach all den Jahren bin ich hier fast zuhause, komme aus dem kaum mehr raus. Wir Zugläufer finden uns leicht, Bernadette bringt rote Ballons mit und beschriftet sie. Danke! Den Papierchip in den Schuh einzufädeln ist frühmorgendlich eine Art Yoga. Ich stretche mich gleich weiter eine Runde, mit Blick auf das lange Kuchenbüffet. Ups, hey, wir müssen los! - Leichtes Traben zum Start bei 9°C... geht, ist nicht zu kühl. Routinier Michael moderiert den Start und schickt uns mit Sambaklängen easy going auf die Strecke.

Zuerst mal Ruhe bewahren im Gedränge, und unser Tempo finden. Kein Lospreschen bitte! Mutter Natur
ist noch in Vorfrühling, wenig grünt oder blüht noch. Während unseres Waldanstiegs bei km 4-5 bremse ich und rate zum flotten Gehschritt. Ob das gut geht, denkt sich meine Gruppe. Es wird, ich kenn die Strecke sehr gut. Oben am Klettergarten mit Blick auf das Kloster kommt die 1. Verpflegungsstelle: "Nicht stehen bleiben, Becher nehmen, weitergehen" sage ich "sonst gibt's Auffahrunfälle". Erstaunlich, vom Beginn an folgt die Gruppe meinen Tipps (und hilft wirklich).

Im
kahlen Blätterwald schlingern wir hurtig 3km bergab, über die letzten rostbraunen Blättern des Winters. Zum Glück ist es nicht nass.
Bei km 13 stoßen wir auf die dicken Horden der 1.000 Halbmarathonläufer (Bayr. Meisterschaften!), drängeln uns mit ihnen an der VP-Stelle. Aber alles geht friedlich ab, sind ja auch nur 500m, dann trennen sich unsere Wege wieder. Wir laufen in kleinen Schritten die steile Straße zur Basilika Vierzehnheiligen hoch und gehen die steilsten 500m. Wie bestellt läuten die 12-Uhr Glocken. Vorbei an der Brauerei-Gaststätte erreichen wir das Hochplateau, wo uns die Schnellen des Marathonfeldes begegnen. Interessant, in die unterschiedlichen Gesichter zu sehen. Wo trifft man schon mal live die Schnellen?

Leicht wellig erreichen wir km20, ich halte uns exakt auf Kurs 4:30. Uff, ist der Staffelberg steil! Oben bleiben wir eine kleines Weilchen stehen, blicken in die Ferne hinab. Alles eingeplant, inkl. Gruppenfoto!

Die km verfliegen, bis wir bei km28 die Berge hinter uns haben. Ich unterhalte meine immer noch über 10-Läufer große Gruppe gut. So vergeht die Zeit schneller. Kaum Gegenwind in der Ebene. Wir blicken auf den umrundeten Staffelberg zurück und sehen Kloster Banz wieder in der Ferne am Berg. Im flotten Bergab-Schritt hat sich ein Steinchen in meinen Schuh geschlichen. Bei Verpflegung km31 tu ich es raus, bleibe 1 min sitzen. Nicht leicht mich zu bücken nach über 3 Stunden. Nach einem kleinen Aufholsprint (puh!) bin ich wieder bei der Gruppe und Mit-Zugläufer Harald.

Auch an km34-VP sind die Leute so freundlich, fast kameradschaftlich: Möchte jemand eine Knackwurst oder ein Stück Semmel? - Nun kommt die Sonne durch, es wird ein wenig zu warm, aber der leichte Gegenwind kühlt noch. - Bald geht’s durch den fein angelegten Park des Kurzentrums (km41), wo einige Senioren spazieren gehen und ihren Sonntagstalk für einen Gruß an uns kurz unterbrechen. Oh wie schön, endlich auf der Stadionrunde die letzten Meter ins Ziel zu laufen!
 


Sprecher und Organisator über die letzten Details

Bernadette macht ihren und unsere Zugläuferballons fertig

Mancheiner schaut noch recht müde aus, gell Uli...

...na Jürgen geht doch schon

Marathonzugläufer fertig...

...und die beiden Halbmarathon-Zugläufer auch.

08:30: Der Marathon-Start mit dem Staffelberg im Hintergrund

Nach uns sind die Halben dran (inkl. Bayr. Meisterschaft)

Etwas kühl aber schon gute Laune
Übrigens: Überflüssige Utensilien (z.B. eine Jacke) können hier in einem Beutel abgegeben werden, werden zur Halle ins Ziel zurück transportiert

Ob Kuchen-Karlheinz heute wieder unterwegs Kuchen findet?
 

So, dann...

...es geht los

Mit Samba-Paixao aus dem nahen Sambamekka Coburg...

...werden wir auf die Strecke geschubst

Meine 4:30er-Gruppe

Leider gibt es diese Schilder nicht mehr   (Archiv-Foto)

Grandioser Blick auf Kloster Banz, unser 1. Anstieg beginnt

Obern, puh, verschnaufen, trinken...

...und im Wald wieder runter rollen

ich drehe mich um: Wer läuft übers Wehr, hinter mir?

Der Blick nach links über den gestauten Main lohnt sich

Blick 500m weiter: Hier treffen wir auf die Halbmarathonläufer...

...mit der gemeinsamen Trinkstelle
 

Das Gedränge hier hält sich zum Glück in Grenzen

Wir biegen links ab, die anderen gehen nach rechts

Verschnaufen und Kräfte sammeln vor dem Anstieg...

...mit Spezialverpflegung vom Mann...

...an der Basilika Vierzehnheiligen, die normalerweise...

...so aussieht                                (Archiv-Foto)

Hinter der heiligen Kirche ist der Biergarten der Klosterbrauerei, heute leer...

...aber in anderen Jahren mit mehr Sonne sehr gut besetzt (Archiv-Foto)

Richtig gute Gruppe (Begegnungs-Strecke km17-km26)

VP-Posten km19+km25 mit Begegnung, wir sehen alle...

...entgegenkommen, hallo Harald !

Auf+Ab am steilsten Stück des Tages, zum Staffelberg hoch

Auf dem Plateau des Bergs

Ein Foto am Gipfelkreuz muss sein...

...22km sind vorüber, jetzt trinken wir mal kräftig und lassen uns dazu Zeit. Leider gibt es keinen warmen Tee hier für Doris, das kalte Schorle schlägt doch sehr auf den Magen.

Gipfel-Panorama-Foto mit Hurra. - So, und nun geht's mit viel Schwung wieder hinunter

Zugläuferin Susanne hat ihren Ballon verloren, aber nicht ihre Läufer
 

Km29: Nach 3 Stunden kommt die Sonne kommt raus in Uetzing (mit Osterbrunnen)

Danke, jedes Jahr bedienen uns die selben Mädels wieder

Nach paar Schluck Wasser geht's weiter am Bachlauf

Posten bei km31: Bananen + Äpfel

Immer kleine Osterbrunnen in jedem Dorf

Km32: Es läuft sich nicht mehr so leicht, aber wir bleiben zusammen

Helfernachwuchs der Feuerwehr (für die ganz kleinen Brände)

Hier versagten einst König Herbert die Beine (s. Bericht 2012 )...

...und hier versagten einem Läufer endgültig die Beine   (Foto Archiv)

 


Die schönste Versorgungsstelle

Noch 2 große Becher für die letzten 6km

Unsere immer noch große Gruppe bei km40

Um die Wasserfontaine des Kurparks, nur noch 1km
 

Nach 4:29 h: Uff, was für ein Tag! Nie war es so schön im Ziel zu sein wie heute. Und die Sonne scheint dazu

Manfred kommt exakt in 5:00 h...

...gefolgt von Zugläuferin Susanne und Dieter aus Österreich

Zwei strahlende Mädchen hängen uns die Medaille um. Durchatmen: Geschafft haben wir’s! Mei war das eine schöne Gruppe! Wir freuen uns, genießen den Erfolg und stoßen an mit dem Weißbierglas, das wir als Finisher-Geschenk bekommen. - Schön war's, und jetzt weiter zum 2. Teil des Tages...

...Wellness


Kuchen-Karlheinz ist der Erste...

...am Kuchenbüffet

Haxen-Harald findet zwar keine Grill-Haxen, dafür aber gute Würstchen
 

Mein Beginn der Erholung ist Vera (Medau-Schule Coburg)...

...die heute auch stundenlang marathon-massiert - Danke!

Wellness in der Therme...

...ja, hier rumzuhängen hat was

Juhu, endlich mal nur treiben...

...und die Füße hoch
 

Lieber Karl-Heinz (Chef): Du hast diesen Tag wieder prima organisiert! Markierungen, Verkehrsregelung, Feuerwehr und Polizei, alles funktioniert wie ein original fränkisches Uhrwerk.

Zusammengefasst:

Es gab viel frische Luft beim fränkischen Landschaftslauf und genug an Verpflegung. - Publikum? Brauchen wir nicht, wir in der Gruppe sind unser eigenes Publikum :-) Ein paar Winkende aus offenen Fenstern fanden sich aber in jedem Dörfchen.
Jeder Finisher bekommt ein (volles) Weizenbierglas geschenkt, sehr schönes Erinnerungsgeschenk! - Die
schöne lange Siegerehrung ist super, und der Eintritt ins entspannende Thermalbad ist gratis!

Ich w
ünsche mir jetzt für 2017 nur noch wie früher:

1) sexy Cheerleader-Girls
2)
diese witzigen + aufmunternden bunten Schilder an der Strecke
3) fetzige Musik an der einen oder anderen Straßenecke

...dann isses ober-mega-perfekt! Bis nächstes Jahr,

Euer Lionheart
 

Infos: www.obermain-marathon.de

Finisher Marathon: 241
Finisher 21km:      959 (fast 1.000 !)
Finisher 12,5km:   210
16km-Walking:     234

 

News

Berichte der Mitglieder
(ohne Bilder)
Bild-Berichte

[2001] [2002] [2003] [2004] [2005] [2006] [2007] [2008] [2009] [2010] [2011] [2012] [
2013] [2014]
[
2015] [2016]
Wer ist mit dabei

 
Buchtipps

 
Coaching

Charity-Laufen+Helfen

TB-Lauftreff
  
 zurück zur Startseite "Team Bittel" / Impressum
  
Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung.
Copyright © 2001 / 2014 team-bittel.de

Alle Rechte vorbehalten. Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
Wir übernehmen keine
Haftung für den Inhalt von Webseiten, die durch Verlinkung erreicht werden und nicht von uns selbst erstellt wurden. Wir sind als Inhaltsanbieter ausschließlich für eigene Inhalte, die zur Nutzung im Internet angeboten werden, verantwortlich.

Durch externe Links, d.h. die auf andere Webseiten verweisen, halten wir nur fremde Inhalte zur Nutzung bereit. Für diese fremden Inhalte sind wir nur dann verantwortlich, wenn wir von ihnen positive Kenntnis haben und es uns technisch möglich und zumutbar ist, deren Nutzung zu verhindern. Bei externen Links handelt es sich um dynamische Verweisungen. Wir haben bei der erstmaligen Verlinkung den fremden Inhalt daraufhin geprüft, ob durch ihn eine mögliche zivilrechtliche oder strafrechtliche Verantwortlichkeit ausgelöst wird. Wir sind nicht verpflichtet, diese Inhalte auf ständige Veränderungen zu überprüfen, die eine neue Verantwortlichkeit begründen könnten. Sollten wir nachträglich derartiges feststellen, wird der Link aufgehoben.

Haftungsausschluss / Disclaimer - Impressum



Datenschutzbelehrung: Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten bei der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung anlässlich Ihres Besuchs auf unserer Webpräsenz ist uns ein wichtiges Anliegen. Ihre Daten werden im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften geschützt. Nachfolgend finden Sie Informationen, welche Daten während Ihres Besuchs auf unserer Seite erfasst und wie diese genutzt werden:

1. Erhebung und Verarbeitung von Daten: Jeder Zugriff auf unsere Seite und jeder Abruf einer dieser hinterlegten Datei werden protokolliert. Die Speicherung dient internen systembezogenen und statistischen Zwecken. Protokolliert werden: Name der abgerufenen Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Webbrowser und anfragende Domain. Zusätzlich werden IP-Adressen der anfragenden Rechner protokolliert. Weitergehende personenbezogene Daten werden nur erfasst, wenn Sie diese Angabe freiwillig, etwa im rahmen einer Anfrage oder Registrierung machen.

2. Nutzung und Weitergabe personenbezogener Daten: Soweit Sie uns personenbezogene Daten zur Verfügung gestellt haben, verwenden wir diese nur zur Beantwortung Ihrer Anfragen, zur Abwicklung mit Ihnen geschlossener Verträge und für die technische Administration. Ihre personenbezogenen Daten werden an Dritte nur weitergegeben oder sonst übermittelt, wenn dies zum Zwecke der Vertragsabwicklung erforderlich ist, dies zu Abrechnungszwecken nötig wird oder Sie zuvor eingewilligt haben. Sie haben das recht, eine erteilte Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft jederzeit zu widerrufen. Die Löschung der gespeicherten personenbezogenen Daten erfolgt, wenn Sie Ihre Einwilligung der Speicherung widerrufen, deren Kenntnis zur Erfüllung des mit der Speicherung verfolgten Zwecks nicht mehr erforderlich ist oder deren Speicherung aus sonstigen gründen unzulässig ist.

3. Auskunftsrecht: Auf schriftliche Anfrage informieren wir Sie gern über die zu Ihrer Person gespeicherten Angaben.

Sicherheitshinweis: Wir bemühen uns, Ihre personenbezogenen Daten durch entsprechende technische und organisatorische Möglichkeiten so zu speichern, dass diese für Dritte nicht zugänglich sind. Bei der Kommunikation per E-Mail kann die vollständige Datensicherheit von uns nicht gewährleistet werden, so dass wir Ihnen bei vertraulichen Informationen die Nutzung des Postweges empfehlen.