zurück zur Startseite "Team Bittel"ImpressumWeitere Freizeitthemen
News

Berichte der Mitglieder
(ohne Bilder)
Bild-Berichte

[2001] [2002] [2003] [2004] [2005] [2006] [2007] [2008] [2009] [2010] [2011] [2012] [
2013] [2014] [2015]
Wer ist mit dabei

 
Buchtipps

 
Coaching

Charity-Laufen+Helfen

TB-Lauftreff
Sportversicherung abschließen? (Ausland, Unfall, Start-Rücktritt/Reisegepäck)
(
Incoming)
Google
 
Web teambittel.de
Letzte Änderung: 16.05.2014

Das Wien-Team Susanne + Lydia...

31. Wien Marathon
13.04.2014



 

 (Bericht+Fotos: Susanne Mohr)


...zwei Genussläuferinnen


Geburtstagsmarathon mit Wiener Walzer

Zu Lydias 50ten schenkten Freunde ihr einen Start + Aufenthalt im schönen Wien. Das war im November. Das hieß dann: Gut trainieren über den Winter, was immer schwer ist. Aber Lydia hat es hinbekommen, und zudem Wien rundum genossen.



Ankunft am Freitag in der alten Kaiserstadt Wien. Und bei genau dem Wetter, das wir uns bestellt hatten: Kaiserliches Sonnenwetter.

Unser Marathon-Vorwärmtraining machen wir gleich noch am Freitag im Garten von Schloss Belvedere (17. Jhd. für Prinz Eugen v. Savoyen). Die Räumlichkeiten werden heute für Ausstellungen genutzt, u.a. mit der weltgrößten Bildersammlung von Gustav Klimt. 3 Runden im Schlossgarten genügen uns, dann noch etwas Gymnastik und los zum Wiener Schnitzel essen... Davon träumt Lydia schon seit November. Im Salm Bräu kommt sie zu Ihrem Genuss: Ein Schnitzel, das sich über den Tellerrand biegt. Na bis Sonntag hat sie es schon verdaut, denke ich.

Samstag noch die Stadt anschauen, viel radeln in der Stadt und den bunten verrückten Prater besuchen. Und in der Sonne auf der Donauinsel faulenzen.

Sonntag am Start frage ich Lydia: Kann man mit 50 noch Marathon laufen? - Och, sagt sie, jetzt erst recht.

Im Startblock um 9 Uhr werden wir doch etwas nervös. Wie immer vor einem Lauf, man kann es nicht ganz abschalten. Wir nehmen uns ein kontinuierliches Tempo vor, was sich als nicht einfach erweist, da Marathon, Staffel und Halbmarathon fast zusammen starten.

Wir unterhalten uns hie und da mit Läufern, doch es geht in Wien sehr ruhig zu. Was uns sehr erstaunt.

Wir freuen uns immer sehr auf Musik, um Abwechslung zu erhalten und natürlich auf unser Marathongetränk Malzbier, extra per Radbegleitung von meinem Mann Friedrich + Tochter Svenja gereicht. Wirklich super: Lydia hat ja mehrere "Mohren" dabei, da geht es Ihr so richtig gut.

Leider entwickelt sich das Wetter nicht gut und beginnt ab km 15 zu nieseln. Noch dazu mit immer wieder kalten Windböen. Aber wir bleiben dran. Und weiter dazu kommt noch der Zickzacklauf immer nach den Getränkestellen durch Bananenschalen und Becher. Bloß nicht ausrutschen! Es ist eben nicht alles Banane.

Zwischen km 30-35 gibt es eine sehr langgezogene Passage rund um das Lusthaus. Das macht nicht recht Lust. Mit wenig Publikum, dafür aber mit Musik als Motivation. - Der harte Stadtasphalt macht sich ab km 36 in den Waden bemerkbar. Wir holen nun bekannte Gesichter wieder ein, wollen sie mitnehmen, los weiter geht’s.

Komm Lydia, es ist nun nicht mehr weit. Immer mehr bekannte Läufer treffen wir wieder, das motiviert uns bis in die Zielgerade auf dem blauen Teppich. Endlich jubelndes Publikum, das haben wir schon sehr vermisst.

Lydia und ich sind glücklich im Ziel. Und wenn wir nicht mitgelaufen wären, so hätten wir heute nix erlebt.

 
Bilder aus Wien


Freitag im Schloss Belvedere...

...einladend bei Sonnenschein ein paar locker Runden zu drehen

Samstag fährt Lydia noch schnell die Post aus...

...dann gehen wir zur Marathonmesse

Jetzt kommt der Genuss-Teil, Stadtbesichtigung

Zuerst zum bunten und verrückten Prater...

Kettenkarussell (100m hoch)

Überall bunte Figuren

Wachsfiguren-Kabinett Madamme Tussaud

Riesenrad (hier filmte man einen James Bond)

Sonnenbaden auf der Donauinsel...

...und abends die Kaiserschmarrn-Party genießen

Nette Jungs aus Vorarlberg um den lustigen Horst (links): Sonntagfrüh in der U-Bahn kennengelernt

Aerobic-Aufwärmprogramm vor dem Start

So langsam wird es 9 Uhr, der Start naht (siehe Video )...

...und damit etwas Aufgeregtheit

Schwupp sind wir unterwegs

Blick über die ruhige Donau

Lydia läuft mit Waden in pink
 

Jetzt sieht man mal, ganz schön viele Läufer sind hier unterwegs

km1: Lydia ist wieder ruhig

Ob man soviel Getränke wirklich braucht?

Die Müllmänner warten auf unsere Abfallberge

Km6: Schön grün sind die Alleen

Die erste Band: Wir freuen uns immer über Action...

...und Musik

Mit Blumen am Bein läuft sich's besser

Getränkestelle 1: Blaues Getränk (der Boden klebt)

Hoffentlich belebt die Römerquelle auch die Füße

Tanzende Brasilianerin, stundenlang nicht zu bremsen

Die haben richtig gut abgetanzt, wir sehen uns später noch einmal

Cheerleader "Fuß"      (hoffentlich sind unsere Füße nachher nicht so groß!)

Die ersten 10 sind locker

Walzer-Marathon wird hier getanzt (wäre auch eine gute Option)

Riesenbildschirm mit Sprecher: Beobachte Deinen Lauf live

In die Innenstadt: Endlich wieder Publikum

Gut verkabelt

Das Kaffeehaus ist bei jedem Wetter besetzt

Was in Wien nicht alles unterwegs ist...

...eine laufende Kommode...

Zum Schloss Schönbrunn

Sieht schon pompös aus

Na der hat es auch nicht "leicht"

Hotel Kummer. Da könnte ich mich warm ablegen, ohne Kummer

Hurra, km20. Piep-piep über die Zeitmess-Matte

Km21: Hier biegen die HM-Läufer rechts ab...

...wir müssen weiter

Schön konstant laufen...

...und die Mohr'sche Spezialverpflegung genießen (Malzbier)

Der Mozartläufer

Überall gibt es Toiletten, falls es mal "pressiert" in der Hose

Becher über Becher, und auch Bananenschalen

Km34: Begegnungsstrecke im etwas langweiligen Teil

Mit nicht sehr viel Lust (s. Video)...

...herum um das Lusthaus

Der Geburtstagsmarathon nähert sich dem Ende

Na wen holen wir denn da ein?

Die beiden kennen wir doch schon, sie können nicht mehr

Prost, das letzte Malzbier...

...wir sind wieder motiviert, nicht mehr weit ins Ziel

Ziel-Feeling ist schon zu spüren

Km41: Der Polizist guckt besorgt

Im Ziel...

...am Heldenplatz

Zwei am Ende sehr glückliche Finisherinnen (s. Ziel-Video)


Für Läufer und Zuschauer ist es bei kühlem regnerischen Wetter nicht leicht. Doch die 2 Sonnentage vor dem Lauf machen das wett. Ein rundum schönes Städteerlebnis, Wien ist immer eine Reise wert.

Eure Susanne

Nochmals die Videos:
1)
Start mit Wiener Walzer
2) km30 Tor
3) Ziel-Einlauf

 

Infos: www.vienna-marathon.com

Teilnehmer Marathon: 9.456 (+3.407 Staffeln je 4 Läufer)
Teilnehmer 21km:    16.208



Hier zu mehr lustigen Läuferfotos von Friedrich

 

 

News

Berichte der Mitglieder
(ohne Bilder)
Bild-Berichte

[2001] [2002] [2003] [2004] [2005] [2006] [2007] [2008] [2009] [2010] [2011] [2012] [
2013] [2014]
[
2015]
Wer ist mit dabei

 
Buchtipps

 
Coaching

Charity-Laufen+Helfen

TB-Lauftreff
  
 zurück zur Startseite "Team Bittel" / Impressum
  
Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung.
Copyright © 2001 / 2014 team-bittel.de

Alle Rechte vorbehalten. Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
Wir übernehmen keine
Haftung für den Inhalt von Webseiten, die durch Verlinkung erreicht werden und nicht von uns selbst erstellt wurden. Wir sind als Inhaltsanbieter ausschließlich für eigene Inhalte, die zur Nutzung im Internet angeboten werden, verantwortlich.

Durch externe Links, d.h. die auf andere Webseiten verweisen, halten wir nur fremde Inhalte zur Nutzung bereit. Für diese fremden Inhalte sind wir nur dann verantwortlich, wenn wir von ihnen positive Kenntnis haben und es uns technisch möglich und zumutbar ist, deren Nutzung zu verhindern. Bei externen Links handelt es sich um dynamische Verweisungen. Wir haben bei der erstmaligen Verlinkung den fremden Inhalt daraufhin geprüft, ob durch ihn eine mögliche zivilrechtliche oder strafrechtliche Verantwortlichkeit ausgelöst wird. Wir sind nicht verpflichtet, diese Inhalte auf ständige Veränderungen zu überprüfen, die eine neue Verantwortlichkeit begründen könnten. Sollten wir nachträglich derartiges feststellen, wird der Link aufgehoben.

Haftungsausschluss / Disclaimer - Impressum



Datenschutzbelehrung: Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten bei der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung anlässlich Ihres Besuchs auf unserer Webpräsenz ist uns ein wichtiges Anliegen. Ihre Daten werden im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften geschützt. Nachfolgend finden Sie Informationen, welche Daten während Ihres Besuchs auf unserer Seite erfasst und wie diese genutzt werden:

1. Erhebung und Verarbeitung von Daten: Jeder Zugriff auf unsere Seite und jeder Abruf einer dieser hinterlegten Datei werden protokolliert. Die Speicherung dient internen systembezogenen und statistischen Zwecken. Protokolliert werden: Name der abgerufenen Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Webbrowser und anfragende Domain. Zusätzlich werden IP-Adressen der anfragenden Rechner protokolliert. Weitergehende personenbezogene Daten werden nur erfasst, wenn Sie diese Angabe freiwillig, etwa im rahmen einer Anfrage oder Registrierung machen.

2. Nutzung und Weitergabe personenbezogener Daten: Soweit Sie uns personenbezogene Daten zur Verfügung gestellt haben, verwenden wir diese nur zur Beantwortung Ihrer Anfragen, zur Abwicklung mit Ihnen geschlossener Verträge und für die technische Administration. Ihre personenbezogenen Daten werden an Dritte nur weitergegeben oder sonst übermittelt, wenn dies zum Zwecke der Vertragsabwicklung erforderlich ist, dies zu Abrechnungszwecken nötig wird oder Sie zuvor eingewilligt haben. Sie haben das recht, eine erteilte Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft jederzeit zu widerrufen. Die Löschung der gespeicherten personenbezogenen Daten erfolgt, wenn Sie Ihre Einwilligung der Speicherung widerrufen, deren Kenntnis zur Erfüllung des mit der Speicherung verfolgten Zwecks nicht mehr erforderlich ist oder deren Speicherung aus sonstigen gründen unzulässig ist.

3. Auskunftsrecht: Auf schriftliche Anfrage informieren wir Sie gern über die zu Ihrer Person gespeicherten Angaben.

Sicherheitshinweis: Wir bemühen uns, Ihre personenbezogenen Daten durch entsprechende technische und organisatorische Möglichkeiten so zu speichern, dass diese für Dritte nicht zugänglich sind. Bei der Kommunikation per E-Mail kann die vollständige Datensicherheit von uns nicht gewährleistet werden, so dass wir Ihnen bei vertraulichen Informationen die Nutzung des Postweges empfehlen.