zurück zur Startseite "Team Bittel"ImpressumWeitere Freizeitthemen
News

Berichte der Mitglieder
(ohne Bilder)
Bild-Berichte

[2001] [2002] [2003] [2004] [2005] [2006] [2007] [2008] [2009] [2010] [2011] [2012] [
2013] [2014] [2015]
Wer ist mit dabei

 
Buchtipps

 
Coaching

Charity-Laufen+Helfen

TB-Lauftreff
Sportversicherung abschließen? (Ausland, Unfall, Start-Rücktritt/Reisegepäck)
(
Incoming)
Google
 
Web teambittel.de
Letzte Änderung: 16.05.2013

Gerhard + Durstig am Start, und...

19. Welschlauf (Marathon)
in Südösterreich
04.05.2013



 

 (Bericht+Fotos: Lionheart Bittel)


...Susannerl unterwegs

Im Wein liegt die Wahrheit: Dös is a Waaansinn

Überall Weinberg, Rebenhang, Buschenschank und Weinhotel.
Die Strecke verläuft auf der südsteirischen Weinstrasse sehr wellig durch idyllische Weinörtchen.
Unser Marathon bringt 1.440 Höhenmeter mit sich, ein schönes Abenteuer bei über 20°C und streckenweise viel Sonne.


Das muss man wissen:
Zuerst zur
Anmeldung nach Leutschach (Strecken-km21), dann zum Start nach Ehrenhausen, und 42km weiter ist dann das Ziel in Wies. Es fahren Shuttlebusse die Läufer überall hin. Gelaufen wird auf Asphalt, größtenteils voll gesperrte Nebensträßchen.

Juhu, endlich mal schön warm und kein Regen! Susannerl und ich haben uns das kurzfristig ausgesucht, weil es in Deutschland letzthin so viel regnet. So nehmen wir die 600 km Anreise in Kauf, aber nur gegen Belohnung: Wir nächtigen in einem Schloss und nehmen um das Event herum alles was Wellness ist genussvoll mit.

Freitag Abend im Schloss Seggau, malerisch auf einem Berghügel gelegen, friedlich und sehr beruhigend. Vor einem Marathon genau das Richtige...

Die Schloss-Bilder


Lauschig warmer Abend zum Dinner im Freien

Blick vom Schlossberg

Schloss-Innenbereich (ehem. Bischofssitz)

Alte Römersteine

Der Pool hinter dem Hotel                                         (Foto: Friedrich Mohr)

Am Schlosseingang wacht ein Heiliger

Schlosskapelle
A bisserl Luxus darf schon mal sein, oder?
So schön still hier und gute Luft!

 

Nudelparty + Startnummernabholung
(alle Bilder im Großformat gratis hier zu haben)
 

Freitag Abend in Leutschach (=21km-Start) holen wir unser "Sackerl", haben großen Spaß dabei und genießen ein Dorffest mit Landmusik und Wein. Natürlich gibt's schon am Vorabend für jeden Läufer ein Glas Wein!


Mit diesen Worten werden wir empfangen (Autoaufschrift)...

...danach dann die "Nudelparty"...

...bei herrlich warmem Sonnenschein (echt Schwein gehabt)

Wie muss man hier anreisen? - "Durstig"...

...na denn Prost bei der Startnummernausgabe !

Gleich legen sie wieder los...

...mit dem Herrn mit "Schellenbaum" (a tolles Instrument!)

So, jetzt kriagt's Euren Kaiserschmarrn (wahlweise Nudeln)

Susannerl hat aufgeladen

Start Ehrenhausen
(alle Bilder im Großformat gratis hier zu haben)
 

Bei sonnigen 18°C treffen wir eine halbe Stunde vor dem Start (10:00 Uhr) am brodelnden kleinen Marktplatz ein.
Na da ist doch noch Zeit für eine Massage, oder?


Schloss Ehrenhausen...

...die Steiermark ist wahrlich eine Reise wert!

Kleine Frühstücksverletzungen werden sofort versorgt, dann...

...geht's zum Start                                                              (Foto: Friedrich Mohr)

Halt, noch Zahn-Check (alles paletti;
Mit gesunden Zähnen läuft man schneller)                 (Foto: Friedrich Mohr)

...natürlich auch am Hut: Alle Zähne OK ("Kroko-Otto"-Zahn sitzt)

Wir nähern uns dem Marktplatz (Start)...

...was, da gibt es vor dem Start Massagen???
(Die flotten Hände vom
"Physikotherapiezentrum Leibnitz" gibt's im Ziel wieder)

Au fein, ich hätte gern eine Massage...

...was da kommt keiner? (enttäuscht)

Zünftige Blasmusik

Schon wieder ein "Schellenbaum"

Kein Marathon ist vor ihm sicher, Freund Gerhard...

...vor seinem 499ten

Hut & Hut: Andreas mit Strohhut in "Leder"-hose
 

So, alles sammelt sich nervös...

..die Stimmung kocht...

...gleich dürfen wir...
 

...und los geht's (wir sind wie immer ganz hinten!)                                                                                          (Foto: Friedrich Mohr)

Auf zum längsten Weinfest!
(alle Bilder im Großformat gratis hier zu haben) 

21 "Labestationen" (Verpflegungsstellen) warten auf uns beim Marathon. Der Welschlauf hat nicht umsonst seinen Ruf als "längstes Weinfest Europas". Die meisten Wein-Genussläufer finden sich natürlich auf den Kurzstrecken, denn Marathonläufer würden nie Weindoping betreiben :-)


Nach 300m: Die ersten 9km geht's bergauf

Ökologisch top: Schilder aus Holz

Ja Wahnsinn, so schön ist es hier!

Km2: Alle 2km Verpflegungsstelle (mindestens)...

...und immer freundlich!

Weiter bergauf (bis km9)...

...oben steht ein Maibaum...

...und daneben fleißige Helfer

Zum Bärengehege (Gummibärchen wären jetzt gut)
 

Fast Slowenien: Wir laufen einige km...

...direkt auf der Grenze

Eines der typischen Weinhang-Bilder, schön, gibt es immer wieder

Km7-Schild und...

...km35 kurz danach (2014 geht der Lauf wieder andersherum)

Oft können wir 1km voraus Läufer sehen

Die Vor-Alpenwiesen blühen

Es gibt hier nur Weindörfer...

...mit feudalen Weingut-Häusern

"Echta" Alpenrepublik-Läufer mit (aufgedruckten) Hosenträgern

Uff, schon wieder ein steiles Stück gehen...

...aber der Blick oben... einfach genial (das haben wir "Flachländer" sooo nicht)

Private Weinstelle an einem Weingut: Magst einen guten Wein?

...Danke, super, aber leider mag ich keinen Wein...

...und Susannerl lacht dabei (trink ja selber keinen)
 

Herzig, diese wunderbare Idee!

Überall Weinhänge...

...jeder Hang ist voller Rebstöcke

Welschlauf = Weinberge

Neben dem Wegkreuz gehen wir, zu steil zum hinauf laufen

In jedem Weinort stehen die Fans und klatschen

Ein Blick in die Ferne...

...und daneben ein Blick in die Nähe (geöffnet!)

Ganz schön langer Anstieg! Und oben steht's: Wir sind...

...Glanz-Renner!

Schwitzend laufen wir in den nächsten Weinort...

Der Flieder blüht dicht und duftet beim Vorbeilaufen

...natürlich mit Buschenschank + allem was die Region Leckeres bietet

Freche Bedienung in echter Lederhose

Endlich wieder etwas im Schatten laufen

Weinlandschaft

Samstagmittag

Verpflegung... Da könnte Friedrich stehen?               (Foto: Friedrich Mohr)

Juhu, Susannerl's 1. Begegnung mit Mann und Maus

Asphalt-Cowboys: Sonne am deftigen Berganstieg                                                                                                    (Foto: Friedrich Mohr)

A bisserl Gaudi beim Laufen ist immer                        (Foto: Friedrich Mohr)

Die Strasse schlängelt sich weiter

Wer sagt in Österreich gibt es keine Gartenzwerge?

Und was für schöne

Das Pferd sucht Schatten, und wir...

...bekommen endlich auch wieder ein kühles Stück (Wald)

Km17: Viel Musik (s. Video) und ein Windrad am Berg

Vor km19: Eine Stelle wo man sich leicht verlaufen kann

Solche rote Läufer sehen wir oft

Irgendwo unterwegs ein großes Transparent im Garten

Wow, was für ein Baum! 1 Stunde Rast im Schatten wäre gut
 

Weiter schwitzend in der Sonne (es geht noch)...

...jawoll, gut, die nächste Labestation!

Alle 2km einen Becher Wasser, rotes Isogetränk oder Äpfel

km21: Hier wird der HM-Start abgebaut (startete 12:00 h)

Labestation grüßt Welschläufer

Prosit!

Welschfuß und Hutläufer

Ah, links geht der Weg weiter

Ist schon wunderbar, durch Weinhänge zu laufen...

...und wieder ein Weingut

Der Welschfuß

Nächste Labestation (mit Rotkreuzauto, das bald gebraucht wird)

Eine Dusche ist gut

Fetzige Alpenmusik, da tanz ich doch dazu!            (Foto: Friedrich Mohr)

Alles verläuft hier irgendwie in Schlangenlinien

Noch 15km...

...wir holen die ersten 21km-Walker ein

St. Johann im Saggautal (nicht der Skiort in Tirol)

Wieder ein Dusche, Susannerl braucht's!

Danke Mädels!

Noch13km, wir sind im warmen Tal: Eine Hitzewelle muss durchquert werden. Susannerl: "High Noon, Asphalt-Cowboys, gefühlte 30°C" - (in echt sind’s nur 24°C).

Start des 12km-Viertelmarathon (s. Video), man läuft sich warm

Km31: Susannerl läuft sich heiß, ist wie im Ofen

Ende des brennend heißen Stücks...

...mit Getränken am Fuß des steilen 1,2km-Anstiegs...

...ein paar km etwas jammern, dann geht’s wieder halbwegs

Wir gehen, und langsam erholen wir uns im Schatten

Sanitäter sausen vorbei (ein Läufer hat sich nicht mehr erholt!)

Lustige Lauf-Schafe...

...oh, noch mehr davon

Die Hitze fordert ein erstes Opfer

Schongang für das Hunderl

Wir laufen in eine Schar 21km-Walker...

...jetzt wird's eng. Doch alle weichen gern für uns

Noch ein Rotkreuzwagen kommt

Wir laufen in eine Achterbahn

Ein Schwarm Bienen an der Trinkstelle (ich weiß was die trinken: "Nektar")

300m schlammiges Waldstück (das einzige Mal Nicht-Asphalt)

Zum Weiher runter rollt gut...

...aber es geht sofort wieder rauf

Geschlaucht? Ein bisserl schon...

...aber nicht atemlos...

...meine Füße sind warm...

...ja, Mr.Durstig ist durstig!

Walkerin Angelika zieht gut den Berg hoch

Willkommen in St. Ulrich

 

 

Seit km 30 laufen wir in die (häufig verkleideten) Walker-Gruppen, die aber auf Zuruf „Vorsicht Marathonläufer“ brav ausweichen.

Es gibt meist ermunternde Kommentare wie „Dös is a Waaansinn“, manchmal aber auch freche Antworten wie „Achtung Quartals-Säufer“.

 

Susannerl: "Schon wieder so ein steiler Berg"

Das war aber der letzte Anstieg für heute!

Noch einen Becher, dann 2km ins Ziel rollen (wird's regnen?)

700m noch, die Musik bläst uns den Marsch (es tröpfelt)

Die letzten 400m, der Zielort Wies ist erreicht

So, jetzt ist es dann aber gut (regnet noch nicht)     (Foto: Friedrich Mohr)

Da vorne ist das Ziel-Tor, juhu!
Seit einer halben stunde ist es düster am Himmel.
Am Ende noch nass werden, das wollen wir nicht.

Das schaffen wir...

Team "Susannerl + Durstig" im Ziel

Blick zurück, die Zeitmessmatten + viel Publikum

wo gibt's was zu trinken? Am Freidhof!

Direkt am Friedhof ist das Trink- und Futter-Zelt

Beim Warten auf die Massage machen wir Stretching (Rosa B)

Ich bin dran, Rebecca reibt sich die Hände

Susanne schwebt auf irgendeiner Wolke

Als es zu tröpfeln beginnt sind die meisten im Ziel (und im Zelt)
 

Auf unserem Heimweg treffen wir ankommende Bekannte...

...auch die Schafherde trudelt (weinfröhlich) ein :-)

Bei einem "normalen" flachen Lauf wäre unser Einlauf im Mittelfeld. bei Österreichs Bergläufen ist das anders (Rang 210 von 244). Da gibt es noch deutliches Potenzial für Genussläufer ganz hinten. Super Verpflegung, Stimmung (und Wein) sind schon da...

Euer Lionheart (die Video-Highlights des Tages: Video 1: Haus-Partymusik



Infos:
www.welschlauf.com   (Finisher: Marathon=244,  1/2-Marathon=759,  1/4-Marathon=768)

Hier zu Bilder Teil 2 (vom mitreisenden Zuschauer Friedrich: Viele viele Läufergesichter)
 


Link: Bericht von Thomas aus 2007

 

News

Berichte der Mitglieder
(ohne Bilder)
Bild-Berichte

[2001] [2002] [2003] [2004] [2005] [2006] [2007] [2008] [2009] [2010] [2011] [2012] [
2013] [2014]
[
2015]
Wer ist mit dabei

 
Buchtipps

 
Coaching

Charity-Laufen+Helfen

TB-Lauftreff
  
 zurück zur Startseite "Team Bittel" / Impressum
  
Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung.
Copyright © 2001 / 2014 team-bittel.de

Alle Rechte vorbehalten. Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
Wir übernehmen keine
Haftung für den Inhalt von Webseiten, die durch Verlinkung erreicht werden und nicht von uns selbst erstellt wurden. Wir sind als Inhaltsanbieter ausschließlich für eigene Inhalte, die zur Nutzung im Internet angeboten werden, verantwortlich.

Durch externe Links, d.h. die auf andere Webseiten verweisen, halten wir nur fremde Inhalte zur Nutzung bereit. Für diese fremden Inhalte sind wir nur dann verantwortlich, wenn wir von ihnen positive Kenntnis haben und es uns technisch möglich und zumutbar ist, deren Nutzung zu verhindern. Bei externen Links handelt es sich um dynamische Verweisungen. Wir haben bei der erstmaligen Verlinkung den fremden Inhalt daraufhin geprüft, ob durch ihn eine mögliche zivilrechtliche oder strafrechtliche Verantwortlichkeit ausgelöst wird. Wir sind nicht verpflichtet, diese Inhalte auf ständige Veränderungen zu überprüfen, die eine neue Verantwortlichkeit begründen könnten. Sollten wir nachträglich derartiges feststellen, wird der Link aufgehoben.

Haftungsausschluss / Disclaimer - Impressum



Datenschutzbelehrung: Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten bei der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung anlässlich Ihres Besuchs auf unserer Webpräsenz ist uns ein wichtiges Anliegen. Ihre Daten werden im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften geschützt. Nachfolgend finden Sie Informationen, welche Daten während Ihres Besuchs auf unserer Seite erfasst und wie diese genutzt werden:

1. Erhebung und Verarbeitung von Daten: Jeder Zugriff auf unsere Seite und jeder Abruf einer dieser hinterlegten Datei werden protokolliert. Die Speicherung dient internen systembezogenen und statistischen Zwecken. Protokolliert werden: Name der abgerufenen Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Webbrowser und anfragende Domain. Zusätzlich werden IP-Adressen der anfragenden Rechner protokolliert. Weitergehende personenbezogene Daten werden nur erfasst, wenn Sie diese Angabe freiwillig, etwa im rahmen einer Anfrage oder Registrierung machen.

2. Nutzung und Weitergabe personenbezogener Daten: Soweit Sie uns personenbezogene Daten zur Verfügung gestellt haben, verwenden wir diese nur zur Beantwortung Ihrer Anfragen, zur Abwicklung mit Ihnen geschlossener Verträge und für die technische Administration. Ihre personenbezogenen Daten werden an Dritte nur weitergegeben oder sonst übermittelt, wenn dies zum Zwecke der Vertragsabwicklung erforderlich ist, dies zu Abrechnungszwecken nötig wird oder Sie zuvor eingewilligt haben. Sie haben das recht, eine erteilte Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft jederzeit zu widerrufen. Die Löschung der gespeicherten personenbezogenen Daten erfolgt, wenn Sie Ihre Einwilligung der Speicherung widerrufen, deren Kenntnis zur Erfüllung des mit der Speicherung verfolgten Zwecks nicht mehr erforderlich ist oder deren Speicherung aus sonstigen gründen unzulässig ist.

3. Auskunftsrecht: Auf schriftliche Anfrage informieren wir Sie gern über die zu Ihrer Person gespeicherten Angaben.

Sicherheitshinweis: Wir bemühen uns, Ihre personenbezogenen Daten durch entsprechende technische und organisatorische Möglichkeiten so zu speichern, dass diese für Dritte nicht zugänglich sind. Bei der Kommunikation per E-Mail kann die vollständige Datensicherheit von uns nicht gewährleistet werden, so dass wir Ihnen bei vertraulichen Informationen die Nutzung des Postweges empfehlen.