zurück zur Startseite "Team Bittel"ImpressumWeitere Freizeitthemen
News

Berichte der Mitglieder
(ohne Bilder)
Bild-Berichte

[2001] [2002] [2003] [2004] [2005] [2006] [2007] [2008] [2009] [2010] [2011] [2012] [
2013] [2014] [2015]
Wer ist mit dabei

 
Buchtipps

 
Coaching

Charity-Laufen+Helfen

TB-Lauftreff
Sportversicherung abschließen? (Ausland, Unfall, Start-Rücktritt/Reisegepäck)
(
Incoming)
Google
 
Web teambittel.de
Letzte Änderung: 16.05.2013
 
 Ein Löwe kommt...

5. Drei-Länder-Marathon
 
(Bodensee: Lindau-Bregenz)

02.10.2011

 

 (Bericht+Fotos: Erwin Lionheart Bittel)



...ein Löwe wartet darauf

Völker-Verbindung

Kein verschleiernder grauer kalter Nebel mehr über dem See.
Klare Sonne über den 3 Ländern, durch die der Marathon uns führt.
Start in Lindau (Bayern), am See entlang durch Bregenz (Österreich),
ab Halbmarathon eine Schleife durch die Schweiz bei St.Margrethen,
und zurück nach Bregenz.  -  10.000 Läufer verbinden die Völker.


Auf die Insel! Und mit Sonne.
Um 11.11 Uhr starten wir am Bahnhof/Hafen in Lindau.
Ich übernehme krankheitsbedingt spontan den 3:45-Zugläufer-Job und hole mir Läuferfahne +Tipps vom anderen Zugläufer-4:00,
begrüße den Rennleiter Günter und schon werde ich im Pulk der aufgeregten Starter gespottet und befragt.
Ich kann noch 10min den bayrischen Hafenlöwen bewundern und den Leuchtturm.
Schon ist Startblock 3 mit mir unterwegs.

Die Bilder
(alle Bilder im Großformat gratis hier zu haben)

Hafeneinfahrt in Lindau   - (dazwischen sieht man die gesamte bayrische Marine)

Rennleiter Günter, dahinter Umkleide...

...für die Kenianer. Die haben die Ruhe, noch 30min bis zum Start

Ich stelle mich als Zugläufer mit Fahne brav 15min vorher in die Menge, genieße noch etwas den Blick auf den Hafen...

...schon zieht die erste La-Ola-Welle vorüber und ich werde befragt...

..."Sag mal, bisch Du der Fähnele-Maa?" - Recht viele davon gibts nicht...

... nur noch 1 weiteren Zugläufer, 4:00 (s. rote Fahne links hinten)

In der Tasche läuft der "Löwe" mit!

Überraschung: Lauffreund Klaus (hier sein Bildbericht) findet...

...mich (das Fähnele im Rucksack steckend)

Was der Hubscharaber von oben sieht ist...

...genial                                                              (Foto: Veranstalterbroschüre)

Schon sind wir unterwegs...

...und selbst diese alten Jungs sind auf der Strasse für uns!

Unser Weg schön am See entlang, der Nebel hat sich verzogen

Km10: Bregenz Hafen...

...mit Sprecher, viel Zuschauer-Action und breiter...

...Hafenpromenade zum endlich frei Laufen. Km1-10 waren eng

Mit viel Applaus durchs Tor, wir verlassen den Hafen...

...und trinken wieder mal. Es ist warm, die Sonne scheint sehr!

Jetzt geht es in ein Stadion? Nein, es ist die...

...Bregenzer Seebühne (größte der Welt), perfekte Kulisse...

...und das Highlight macht Stimmung

Km12, jetzt nach rechts (bei km40 kehren wir hierher zurück)

Alles ist so dunkelblau hier!

Meine sehr stimmungsvolle Zugläufer-Gruppe (nach dem 1. Drittel)

Km15: Tschüß, hier biegen die 21km-Läufer links ab. Schade...

...schön war's. - Wir gehen in die sichtlich ruhigere Extrarunde

Km17: Getränkeposten in der Sonne

Tor zum Staffelwechsel nach km 17                             (Foto: Veranstalter)

Das Führungsfahrzeug mit dem Schnellsten kommt entgegen

Km19: Achtung Motorrad (Presse). Und im Vorbeiflug trinken

Km20: Über die Rheinbrücke, Zeit für ein kurzes...
Nachdem sichtlich 2km-Schilder (km17+km18) nicht gestimmt haben, was einen erfahrenen Zugläufer nicht aus der Ruhe bringt,
sind wir bei Halbzeit sekundengenau "auf Kurs".

Nach viel Gedränge auf engen Wegen bis km15
können wir seit dem Abbiegen der 21km-Starter nun frei laufen.

....Gruppenfoto  (Mitte Claudia, rechts in schwarz Frank, ein ehem. DDR-2:13-Läufer)

Ich bin stolz auf meine große 3:45-Gruppe

Gut, dass es gleich wieder was zum Trinken gibt...

...es ist richtig warm geworden bei km24

Jetzt sind wir in der Schweiz

Empfang mit starkem Gebläse...

...und dem St.Gallener Cheerleader-Grüppli

Tor zum Staffelwechsel bei km25

Und wieder eine aufmunternde Musikgruppe

Km28: Deutlich spüren wir die Serpentine in den Beinen...

...hinauf auf den Rhein-Damm

Zugläufer hält wieder mal kurz inne für ein Bild (Foto: Elmar Mergentahler)
Jetzt beginnt die lange, langweilige 2km-lange Strecke am Rheindamm. Als Ersatz für Publikum und Musikband erzähle ich etwas, und unterhalte meine Gruppe.

Jetzt wird es langsam hart, immer wieder fallen ein paar Läufer zurück.

"Der Marathon besteht aus 2 gleichen Teilen:
 Bis km30,  ...und den Rest",
sagt ein Läufersprichwort.

Wir erreichen km30, puh! Wir sind aber...

...immer noch eine große, gut zusammengewachsene Gruppe!

Wir kommen wieder an dem kleinen Privafest vorbei, Applaus!

Km35, die letzten Verbliebenen meiner Gruppe

Super-Punktlandung im Ziel,
nach knapp unter 3:45 Stunden (Netto-Zeit)
Ich hatte selten so viel Spaß unterwegs wie heute.
Ein dickes Lob und Danke an die tapferen Mitläufer,
auch an die, die es nicht unter 3:45 geschafft haben.
Es war ja schwer heute in der Hitze!

Ich habe mich sehr gefreut über Euer Schulterklopfen
und Euer "Danke" hinterher im Zielbereich!    (s. Video)

Grandios, Zieleinlauf im Stadion auf dem "roten Teppich", empfangen von...

...einer Tribüne voll Applaus

Klaus (vorne) ist patschnass geschwitzt

Diese Schuhe sind platt gelaufen, haben ausgedient!
Ich mache mich auf den Heimweg, zurück nach Lindau.
Beeindruckt von der guten Organisation mit immer ausreichend Getränken,
der richtig guten Stimmung unterwegs v.a. innerhalb "meiner Truppe"...

...immer noch den die roten hohen Flagge am Rücken.
 

Völkerverbindendes auch hinterher, am Weg zum Hafen: Freiheit für den chinesischen Künstler + Menschenrechtler Ai Wei Wei

Man kann mit dem Schiff die 10km zurück nach Lindau (oder mit dem Zug).

In Lindau am Bahnhof angekommen...

...spendet mir ein guter Geist € 5,00 für "einen Schluck + ein Brötchen".
Danke Dir, es war dringend nötig, sagt der dürre Hering.

Das malerische Lindau und der Bodensee haben es mir angetan. Seit der Erfindung des Trans-Swiss vor 3 Jahren will ich zurück.
Erst die spontane Idee meines Bodensee-Lauffreundes Daniel hat es geschafft.
Der lief übrigens auch mit, und davor in 7 Tagen um den gesamten See für einen guten Zweck (hier sein Bericht)

Tschüß, Grüezi und Servas,

Euer Multi-Länder-Lionheart




Infos:
www.sparkasse-marathon.at  (Video Zieleinlauf hier)

Finisher Marathon: 1.097 Männer +  317 Frauen (+99 Staffeln)
Finisher 21km:     2.013 Männer + 1.017 Frauen
Finisher 10km:       732 Männer +  732 Frauen
Kinderläufe (Vortag): 3.000 Teilnehmer

 

News

Berichte der Mitglieder
(ohne Bilder)
Bild-Berichte

[2001] [2002] [2003] [2004] [2005] [2006] [2007] [2008] [2009] [2010] [2011] [2012] [
2013] [2014]
[
2015]
Wer ist mit dabei

 
Buchtipps

 
Coaching

Charity-Laufen+Helfen

TB-Lauftreff
  
 zurück zur Startseite "Team Bittel" / Impressum
  
Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung.
Copyright © 2001 / 2014 team-bittel.de

Alle Rechte vorbehalten. Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
Wir übernehmen keine
Haftung für den Inhalt von Webseiten, die durch Verlinkung erreicht werden und nicht von uns selbst erstellt wurden. Wir sind als Inhaltsanbieter ausschließlich für eigene Inhalte, die zur Nutzung im Internet angeboten werden, verantwortlich.

Durch externe Links, d.h. die auf andere Webseiten verweisen, halten wir nur fremde Inhalte zur Nutzung bereit. Für diese fremden Inhalte sind wir nur dann verantwortlich, wenn wir von ihnen positive Kenntnis haben und es uns technisch möglich und zumutbar ist, deren Nutzung zu verhindern. Bei externen Links handelt es sich um dynamische Verweisungen. Wir haben bei der erstmaligen Verlinkung den fremden Inhalt daraufhin geprüft, ob durch ihn eine mögliche zivilrechtliche oder strafrechtliche Verantwortlichkeit ausgelöst wird. Wir sind nicht verpflichtet, diese Inhalte auf ständige Veränderungen zu überprüfen, die eine neue Verantwortlichkeit begründen könnten. Sollten wir nachträglich derartiges feststellen, wird der Link aufgehoben.

Haftungsausschluss / Disclaimer - Impressum



Datenschutzbelehrung: Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten bei der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung anlässlich Ihres Besuchs auf unserer Webpräsenz ist uns ein wichtiges Anliegen. Ihre Daten werden im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften geschützt. Nachfolgend finden Sie Informationen, welche Daten während Ihres Besuchs auf unserer Seite erfasst und wie diese genutzt werden:

1. Erhebung und Verarbeitung von Daten: Jeder Zugriff auf unsere Seite und jeder Abruf einer dieser hinterlegten Datei werden protokolliert. Die Speicherung dient internen systembezogenen und statistischen Zwecken. Protokolliert werden: Name der abgerufenen Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Webbrowser und anfragende Domain. Zusätzlich werden IP-Adressen der anfragenden Rechner protokolliert. Weitergehende personenbezogene Daten werden nur erfasst, wenn Sie diese Angabe freiwillig, etwa im rahmen einer Anfrage oder Registrierung machen.

2. Nutzung und Weitergabe personenbezogener Daten: Soweit Sie uns personenbezogene Daten zur Verfügung gestellt haben, verwenden wir diese nur zur Beantwortung Ihrer Anfragen, zur Abwicklung mit Ihnen geschlossener Verträge und für die technische Administration. Ihre personenbezogenen Daten werden an Dritte nur weitergegeben oder sonst übermittelt, wenn dies zum Zwecke der Vertragsabwicklung erforderlich ist, dies zu Abrechnungszwecken nötig wird oder Sie zuvor eingewilligt haben. Sie haben das recht, eine erteilte Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft jederzeit zu widerrufen. Die Löschung der gespeicherten personenbezogenen Daten erfolgt, wenn Sie Ihre Einwilligung der Speicherung widerrufen, deren Kenntnis zur Erfüllung des mit der Speicherung verfolgten Zwecks nicht mehr erforderlich ist oder deren Speicherung aus sonstigen gründen unzulässig ist.

3. Auskunftsrecht: Auf schriftliche Anfrage informieren wir Sie gern über die zu Ihrer Person gespeicherten Angaben.

Sicherheitshinweis: Wir bemühen uns, Ihre personenbezogenen Daten durch entsprechende technische und organisatorische Möglichkeiten so zu speichern, dass diese für Dritte nicht zugänglich sind. Bei der Kommunikation per E-Mail kann die vollständige Datensicherheit von uns nicht gewährleistet werden, so dass wir Ihnen bei vertraulichen Informationen die Nutzung des Postweges empfehlen.